Close
Skip to content
Logo SMI Verein neuer Satz

Termine

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Saison 2021

 

 

 

62. RATZEBURGER REGATTA AM 05./06. JUNI 2021

Im Jahre 2018 waren Nils und Johanna noch Sieger bei den Jugendsportler Ehrungen und jetzt starten sie bei den Großen und kämpfen tapfer im U23 Bereich mit.
Die Ratzeburger Regatta hatte dieses Jahr eine große Bedeutung für den nationalen Rudersport. Es war die erste Regatta und damit auch gleich eine Qualifikation-Regatta. Die beiden haben sich in guter Form präsentiert. Nils holte sich im Einer den 4 Platz und Johanna konnte ihr Doppelviererrennen gewinnen.
Die Bilder findet ihr hier.

JUNIOREN REGATTA IN HAMBURG 05./06. JUNI 2021

n Hamburg hatten die Bundestrainer der Junioren zum Vergleich gerufen. Es ging um die erste Qualifikation der Junioren A zu den Europa – und Weltmeisterschaften.
Leider haben wir momentan keine Junioren beim Stützpunkt aber bei den jüngeren Juniorinnen B starte Nadia Brust für den Pirnaer Ruderverein im Einer und dann noch mit Leipzig und Dresden im Doppelvierer. Es war auf jeden Fall die erste Regattaerfahrung in dieser Saison für Nadia.

Die Bilder findet ihr hier.

Schüler-Ergometer-Challenge 2021

Deutschlands sprintschnellster Jungenvierer 2021 kommt aus Pirna

Als im März glücklicherweise der eingeschränkte Sportbetrieb im Freien wieder aufgenommen werden konnte, nutzten 45 Pirnaer die Chance, aufs Ergo zu steigen und den ersten Wettkampf des Jahres zu absolvieren. Bei der Deutschen Schüler-Ergometer-Challenge konnte jeder, aus allen Altersklassen, im März seine Bestzeit über 350-Meter einreichen.

Einige sicherten sich, bei Starterfeldern von meist über 40 Teilnehmern, einen Top-10-Platz:

Moritz Herrmann belegte bei den Jungen Jahrgang 2009 und jünger den 6. Platz (von 62) und Lidia Brust den 8. Platz (von 27) bei den Mädchen. Tilmann Sehrer glänzte mit einer Zeit von 1:07,7 und holte sich so die Silbermedaille bei den 13-jährigen (mit 54 Startern). In derselben Altersklasse erruderten sich Cira Löhmer und Joanna Legler den 6., beziehungsweise 8. Platz (von 33). Bei den Vierzehnjährigen konnte Anthony Hobert den 4. Platz (von 58) belegen.

Auch 5 Erwachsene und ein Junior zeigten ihre Stärke. Willy Holtermann konnte sich im Jahrgang 2002-1991 den 6. Platz (von 45) sichern und Konrad Wende in der Altersklasse 1990-1971 den 8. Platz (von 41).

Alle Teilnehmer nahmen mit ihrer Zeit an der Vierer-, beziehungsweise Achterwertung teil.

Dabei können wir uns besonders über den Sieg im Jungenvierer bis 14 Jahre freuen. Anthony Hobert, Tilmann Sehrer, Lukas Kühnel und Robin Padberg ruderten mit einer Gesamtzeit von 4:28,5 zur Goldmedaille. Aber auch unser zweitschnellstes Quartett (Steven Memmler, Jamie Fraulob, Laurenz Knorr, Tim Donath) überzeugte mit einem 8.Platz (von 18 Jungenvierern). In derselben Altersklasse errungen unsere besten Mädchen (Cira Löhmar, Joanna Legler, Emily Steinchen, Paulina Böttger) einen stolzen 5. Platz (von 9 Vierern). Unser schnellste Jungenvierer bis 12 Jahre (Moritz Herrmann, Marlon Fraulob, Felix Schaffrath, Lucas Schreiber) erruderte den 4. Platz (von 9).

Zu den 8 Vierern waren wir auch mit 5 Achtern vertreten. Im offenen Männerachter belegten unsere Sprintfertigsten den 12. Platz (von 31 Booten).

Wir freuten uns über die Möglichkeit, aus dem Winterschlaf zu erwachen, unsere Qualität und Quantität zu präsentieren und zu zeigen, dass in der kommenden Saison mit uns zur rechnen ist.