Aktuelles

Neueste Beiträge

Langstrecken-Power zum Saisonende

Mit der Langstrecke Leipzig am 2. November fand der letzte Ruderwettkampf der Saison 2019 statt. 22 Sportler kämpften noch einmal über 3.000 und 6.000m in Kleinbooten. Wir gratulieren Anthony Hobert (AK 12), Jamie Herold (AK 13), Tia Koch (AK 14), Eyleen Ebschner (AK14), Anton Kloó und Eric Heimer (JM 2- A) sowie Max Milde in Renngemeinschaft (SM 2-).

 

Bild2

9 Elbepokal-Sieger

Bei strahlendem Herbstwetter lockte der Dresdner Elbepokal die Pirnaer Ruderer nochmal aufs Wasser. Bei zurückhaltendem Starterfeld stellten sich 14 Pirnaer Mannschaften dem Kampf auf 5.000, 10.000 und sogar 14.000m. Dabei konnten noch einmal 9 rot-gelbe Siege eingefahren werden.

Wir gratulieren recht herzlich! Alle Sieger findet ihr hier.

 

20191026_160606-002

Oldies but Goldies bei Quer durch Berlin

Die Teilnahme an dieser Regatta, 2019 bereits die 90., mit Start am Schloss Charlottenburg und Ziel in der Nähe des Bundeskanzleramtes, ist etwas ganz Besonderes. Zwei Herren haben die Pirnaer auf der Spree vertreten – und das erfolgreich. Die Renngemeinschaft um Konrad Ebert und William Clapp siegte im Masters-Männer-Gig-Doppelvierer der Altersklasse H.

Sprint-Bronze in Essen!

Als sportliches Abschlusshighlight einer ereignisreichen Saison stellten sich die Junioren noch einer letzten Herausforderung: den Deutschen Sprintmeisterschaften in Essen. Von 18 rot-gelben Teilnehmern schafften es drei Boote ins A-Finale, wo natürlich auch um die Medaillen gekämpft werden sollte. Der Riemen-Vierer der AK B um Tim Spindler, Niclas Mosig, Anselm Kloó, Moritz Hübner und Steuermann Marvin Tegtmeier mischte erfolgreich um die Titel mit und gewannen am Ende Bronze!

Bild1 4

17 rot-gelbe Landesmeister

17 Siege, 10x Silber, 10x Bronze und der Abschluss als erfolgreichster Verein sind die Ausbeute der diesjährigen Landesmeisterschaften Sachsen / Thüringen. Mit 72 Teilnehmern, davon 70 Startern wurden 69 Rennen über 1.000m bestritten. Hier findet ihr die siegreichen Mannschaften und einige Eindrücke.

2019 09 21_Landesmeisterschaft_0097

World Masters in Velence

Dafür trainieren, schwitzen und leben unsere Masters-Ruderer – die World Rowing Masters Regatta, die 2019 in Velence / Ungarn ausgetragen wurde. Mit über 60 Meldungen war der PRV der am stärksten vertretene deutsche Ruderverein. Dabei stachen neben den vielen Kleinbooten insbesondere die vier reinen Männer-Achter hervor.

Die Bilanz am Ende: 7x Gold, 18 (!) zweite Plätze sowie 10 dritte Plätze. Hier findet ihr die Sieger und erste Bilder.

 

WhatsApp Image 2019 09 17 at 11.26.21

Bundessieger-Double in München

Das jährliche Highlight unserer Jüngsten – der Bundeswettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals im September ausgetragen und bot daher einige Spannung über die Körner nach den Sommerferien. Dennoch bereit starteten unsere 10 qualifizierten Teams in die diesjährigen Wettkämpfe. Über die Langstrecke erkämpften sich 5 Boote davon den Einzug in das A-Finale.

Mit dem Doppelzweier Tia Koch und Eyleen Ebschner sowie dem Mix-Doppelvierer um Clara Dornick, Theresa Heinrich, Jamie Herold, Anthony Hobert und Stm. Fritz Reichel dürfen wir dieses Jahr sogar zwei Bundessieger bejubeln. Mit Platz 3 aller Bundesländer verlief auch der Allgemeine Sportwettbewerb am Samstag sehr erfolgreich.

Hier findet ihr alle Platzierungen unserer Teams.

WhatsApp Image 2019-09-10 at 16.08.27

15 Siege in Litomerice

Mit 15 Siegen konnten sich die Pirnaer Ruderrecken zu Gast bei den tschechischen Freunden in Litomerice beweisen. In stark besetzten Feldern konnten sich insbesondere die Masters Rennen für Rennen durchsetzen und absolvierten eine erfolgreiche Generalprobe für die anstehenden World Masters. Doch auch die Junioren folgten diesem Vorbild und konnten zahlreiche Vierer-Siege errudern.

»  Alle Sieger findet ihr hier.

Johanna Sinkewitz holt zweites WM-Silber für Pirna

Mit Gold & Silber bei den Deutschen Meisterschaften konnte sich unsere Johanna Sinkewitz für die Junioren-Weltmeisterschaften empfehlen. Im Juniorinnen-Doppelvierer der Altersklasse A ging sie an den Start. Trotz unglücklicher Zeitverschiebung fieberten die Pirnaer Fans mit und bejubeln die neuen

Vize-Junioren-Weltmeisterinnen
im Doppelvierer der AK A

Johanna Sinkewitz
Luise Bachmann, Charlotte Moritz, Sarah Wibberenz

67885699_2471019926308436_7344055933384785920_n

„Die Mädels sind gut ins Rennen gekommen und lagen bei der ersten Zeitmessung in Führung. Auf den zweiten 500 m haben sich aber die Neuseeländerinnen am deutschen Boot vorbeigeschoben. Im weiteren Rennverlauf konnten die „Kiwis“ sich ein Stück vom deutschen Quartett lösen und den Sieg ins Ziel rudern. Mit etwas mehr als zwei Sekunden Rückstand überquerten die Athletinnen von Anna-Maria Götz als Zweite die Ziellinie und freuen sich über Silber.

Die Athletinnen und Athleten des Deutschen Ruderverbandes haben insgesamt 12 Medaillen – 5xGold, 3xSilber, 4xBronze – bei der Junioren-WM in Tokio gewonnen. Damit ist der DRV die stärkste Nation.“(Rudern.de)

WM-Silber für Franz Werner

Unsere drei Pirnaer Recken Franz Werner sowie Franziska Wittig und Sophie Leupold schafften es mit sensationellen Leistungen zur Deutschen Meisterschaft in den Kader für die U23 Weltmeisterschaften 2019. Während Sophie und Franzi vorerst noch als Ersatzfrauen vom Ufer aus mitfieberten, kämpfte Franz aktiv im deutschen Männer-Doppelvierer.

Von Vorlauf über Halbfinale bis ins A-Finale konnte sich das Quartett steigern und ihren Stand in der internationalen Spitze unterstreichen.

Am Ende gratulieren wir begeistert den

Vize-Weltmeistern

Franz Werner,
Moritz Wolf, David Junge, Johannes Lotz

Vorlauf Platz 3 | Halbfinale Platz 2 | Finale Platz 2

Männer Doppelvierer Siegerehrung Kopie
88f59ca8 93f0 45ef 8b48 95f8dd32ebe8

Schnupperkurse 2019

für Kinder und Jugendliche

Sommerferien | 12. – 16. August 2019
täglich von 10.00 bis 12.00 Uhr

wöchentlich Dienstags für bis 12-Jährige
wöchentlich Mittwochs für ab 13-Jährige
von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Interesse oder Fragen? Dann meldet euch gern persönlich oder per E-Mail unter grit.husseck@pirnaer-ruderverein.de.

01web

Medaillenregen bei den Deutschen Meisterschaften

Die nächste Etappe ruft

Am Wochenende des 21. bis 23. Juni fanden in Brandenburg die Deutschen Meisterschaften der U17 / U19 / U23 statt. Johanna Sinkewitz und Franz Werner konnten ihre Doppelvierer beide gewinnen. Damit sicherten sich beide ihren Platz im Doppelvierer für Junioren- bzw U23-WM.

Knapp an Gold vorbei, aber glücklich mit Silber gingen ebenfalls Johanna Sinkewitz im Einer sowie Franziska Wittig im Vierer Ohne aus dem Wochenende. Damit konnte sich auch Franzi international empfehlen, wird im Vierer Ohne an den U23-Europmeisterschaften teilnehmen und ist auch für einen Startplatz bei den U23-Weltmeisterschaften im Gespräch.

Komplettiert wird die Medaillen-Ausbeute durch 4x Bronzemedaillen. Aufs Podest schafften es Sophie Leupold im Doppelzweier sowie Maximilian Milde und Franziska Wittig im Achte. Damit konnte sich Sophie als Ersatzfrau für die U23-WM empfehlen und Max einen Platz im Achter bei der U23-EM erkämpfen.

Eine große Überraschung bietete der Vereinsvierer um Tim Spindler, Niclas Mosig, Joel Wiener, Keanu Wiener und Steuermann Marvin Tegtmeier, welche sich mit dieser Leistung für die Teilnahme am Städtewettkampf empfehlen konnten.

 

44 Siege bei Bad Lobensteiner Ruderregatta

Mit beeindruckenden Statistiken schließt der Pirnaer RV die diesjährige Bad Lobensteiner Regatta ab. Mit 77 Teilnehmern, davon 72 Startern wurden 109 Rennen bestritten. Davon konnten 44 Siege, 27x Platz 2 und 14x Platz 3 erkämpft werden. Wir gratulieren unseren Siegern.

2019-06-15_Lobenstein_1923

Erfolgreichster Verein der Dresdner Regatta

Für die Pirnaer Nachwuchs Sportler ging es zum erneuten Kräftemessen am vergangenen Wochenende nach Dresden. Dabei wurden in zahlreichen spannenden Rennen wieder viele Siege eingefahren und als erfolgreichster Verein der Regatta auch in diesem Jahr wieder die Prämie erkämpft.

Hier findet ihr die Sieger, Ergebnisse und Bilder.

2019 05 25_Dresden_3790

14 Siege in Rüdersdorf

In Rüdersdorf waren diesmal die Junioren mit 19 Sportlern am Start und haben sich tapfer über 1500m Wettkampfstrecke gemessen. In den verschiedenen Leistungsgruppen wurde von leichtem bis starkem Gegenwind um jeden Platz gekämpft. Von 28 gefahrenen Rennen konnten die Pirnaer 14 x als erste über die Ziellinie fahren.

Hier gibts alle Sieger und Ergebnisse.

2019-05-19_R├╝dersdorf_1723

30 Siege bei Eilenburger Frühjahrsregatta

Bei Wind, Wellen und Böen aus allen Richtungen wurde den Startern der diesjährigen Eilenburger Frühjahrsregatta alles abverlangt. Der Pirnaer Nachwuchs konnte dennoch überzeugen und ganze 30 Siege erringen. Auch in diesem Jahr wurde der PRV so erfolgreichster Verein der Regatta.

Hier findet ihr die Ergebnisse sowie die Sieger.

Rückblick Anrudern 2019

Ihr habt das Anrudern 2019 verpasst oder wollt einfach nochmal das Feeling der ersten Ausfahrt spüren? Hier anbei gibts das komplette Video. Vielen Dank an Andreas Unger für die gelungenen Eindrücke!

26 Siege auf der Saale

Trotz für Bernburg ungewöhnlich unangenehmem Wetter wussten die Gastgeber einmal mehr, wie man seinen Regatta-Teilnehmern einheizt. Es wurden spannende Rennen mit knappen Entscheidungen ausgetragen und auch die traditionellen RBL-Sprints ließen die Herzen der Zuschauer schon einmal höher schlagen. Den winterlichen Temperaturen trotzend konnte der PRV die Regatta dennoch als zweitbester Verein, höflicherweise hinter dem Gastgeber, abschließen.

Hier findet ihr die Sieger und Ergebnisse.

IMG_20190504_113610 Kopie

Das vor-osterliche Regatta-Triple

Am Wochenende des 12. bis 14. April ging es gleich an drei verschiedenen Schauplätzen heiß her. Bei winterlich angehauchten Temperaturen, dafür aber verhältnismäßig windgemäßigt starteten unsere Kinder, Junioren und Masters Frauen bei der Früh-Regatta in Berlin-Grünau. 11 Siege konnten errudert werden.

Gleichzeitig starteten die Kadersportler bereits in ihr erstes Highlight. Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften und der Nationalen Juniorenüberprüfung kämpften fünf Pirnaer Nachwuchstalente um einen guten Einstand in die Saison. Insbesondere Franz Werner behauptete sich in seiner ersten Männer-Saison gegen die mitunter sehr etablierte Konkurrenz wahrlich gut.

Eine kleine Delegation wollte es zudem auch auf der Langstrecke in Fürstenwalde wissen. Der Masters-Vierer um Dr. Konrad Ebert und William Clapp konnte dabei die begehrte Tonmedaille mit nach Hause nehmen.

Mehr Infos und Eindrücke zu den Wettkämpfen findet ihr hier.

Inn-River-Race Passau

5,5 km auf der österreichischen Grenze entlang, galt es am 06. April zu überwinden. Als eine der ersten Regatten der neuen Saison wurde zu diesem Anlass das erste Mal Wettkampfluft geschnuppert. Zum ersten Mal dabei unser Junioren-Team. Dabei konnten schon die ersten Siege errungen werden. Im Juniorinnen-Vierer der AK A siegten Emily Reichel, Julia Stadnicki, Gina Biesold und Elisa Hobert. Die Masters um Torsten Zobjack, Sven Fahner, Olaf Martin und Christian Ziegra gewannen in der Alterklasse E den Doppelvierer. Zudem gelang Torsten und Sven der Sieg im Männer-Achter D. Christian und Olaf starteten gemeinsam mit Kathrin Geffers, Simone Wittig und Steuerfrau Anett Machoy zudem im Gig-Mix-Vierer und konnten auch dort den Siegerkrug gewinnen.

Hier findet ihr die Bilder und Ergebnisse.

06

Schnupperkurs Ostern

Täglich gleiten die Boote die Elbe hinauf und herunter – du möchtest das auch probieren? Dann komm einfach vorbei! In den Osterferien, vom 23. bis 26. April jeweils von 10 bis 12 Uhr könnt ihr unverbindlich das Bootshaus und die Elbe erkunden. Unsere Trainer sind für euch da und bringen euch die ersten Grundlagen bei. Ihr dürft probieren, fragen und erkunden. Die Teilnahme am Schnupperkurs ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Bei Fragen steht euch unsere Regionaltrainerin Grit Husseck per E-Mail unter sport@pirnaer-ruderverein.de gern zur Verfügung.

_DSC0603 - Kopie

Saisoneröffnung 2019

Mit 25 Booten präsentierte sich die Elbe gut gefüllt von ihrer herausfordernden, aber auch freundlichen Seite. Was haben wir sie vermisst! Am 24. März 2019 feierten wir Saisoneröffnung und konnten 3(!) neue Boote bei ihrer ersten Ausfahrt begleiten. Wir heißen unsere beiden neuen Kombi-Zweier „Skua“ und“Zilpzalp“ herzlich Willkommen im Pirnaer Bootshaus. Ebenfalls zumindest in Pirna neu – „Robbe 6.0“ als unser inzwischen zweiter Zweier mit Steuermensch.

Nach dem ersten Wasserfassen klang der Tag gemütlich beim gemeinsamen Spanferkel essen – Lieben Dank an unser Gaststättenteam vom Bootshaus – aus.

Nun kann die Saison beginnen. Wir wünschen Riemen- und Dollenbruch. Mehr Fotos findet ihr hier.

Hinweis Beitragseinzug

Am 02. April 2019 wird der jährlich fällige Mitgliedsbeitrag eingezogen! Zur Erinnerung, der aktuelle Jahresbeitrag liegt bei 324,00 EUR. Für jugendliche Mitglieder bis 26 Jahren und für ordentliche Mitglieder ab 70 Jahren wird der halbe Regelbeitrag fällig.

Wahl der Sportler des Jahres 2018

Nach dem Warm-Up durch das Voting der Jugendsportler, starten wir nun in die Abstimmung der Großen. Für und vom PRV haben es

Franz Werner
als zweifacher Landesmeister, Mitteldeutscher Ergometermeister
und zweifach Viertplatzierter der Deutschen Meisterschaften

Sophie Leupold
als Viertplatzierte der U23-WM sowie Silber- und Bronzegewinnerin der Deutschen Meisterschaften

sowie

Unser World Masters Erfolgsduo
Stefan Schaaf & Torsten Zobjack
als fünfache Sieger der World Masters 2018

auf den Stimmzettel geschafft.

Mithilfe der Stimmzettel in der Sächsischen Zeitung und unter Kreissportbund.net könnt ihr ab sofort für unsere Sportler abstimmen! Die Ehrung findet am Samstag, dem 6. April in Wilsdruff statt.

Anrudern 2019 - Saisoneröffnung!

Der Winter neigt sich dem Ende und so wollen wir den offiziellen Start in die Rudersaison 2019 mit unserem traditionellen

ANRUDERN, am Sonntag, dem 24. März 2019
– 13.30 Uhr vor dem Bootshaus des PRV

begehen.

Wir dürfen uns auf ein spannendes Jahr gefüllt mit zahlreichen Wettkämpfen und Veranstaltungen freuen und wollen eine dafür würdige Eröffnung feiern.

» Hier findet ihr das offizielle Einladungsschreiben.

Fünfach Sieg bei den Mitteldeutschen Meisterschaften

Im starken Feld der mitteldeutschen Ruderer ging es am 09. März in Leizpig an den Start. Über 1000m, 2000m und in der 4x 500m Staffel wurde auf dem Ergometer um jede Hundertstelsekunde gekämpft. Dabei wurden persönliche Bestzeiten geknackt. Wir bejubeln unserer fünf Sieger Eyleen Ebschner (Mäd AK 14), Jamie Herold (Jung AK 13), Eric Heimer (Jun A LGW), Stefan Schaaf (MM A) sowie den Mix 4x um Jamie Herold, Eyleen Ebschner, Tia Koch und Fritz Münnich.

Jetzt Abstimmen für unsere Jugendsportler 2018!

Am 08. März ist es wieder soweit: Die Jugendsportler des Landkreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge werden für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet. Über die Platzierungen entscheidet eine Jury, doch gibt es zusätzlich einen Publikumspreis. Mit eurer Hilfe können unsere Sportler für ihre Erfolge zusätzlich noch zu den Lieblingssportlern der jeweiligen Kategorie gewählt werden.

Für und vom PRV nominiert sind Johanna Sinkewitz, Nils Seifert und unser Mix-Vierer mit Liddy Häntzschel, Emily Reichel, Joel Wiener, Tom Salz und Steuermann Franz Münnich.

» Hier gehts zur Abstimmung!

IMAG0167

25. Schwimmwettkampf der Sächsischen Ruderer

13 sächsische Rudervereine und unsere altbekannten Freunde aus Tschechien haben in diesem Jahr an unserem nunmehr 25. Schwimmwettkampf teilgenommen. Alle haben fleißig trainiert, an der Technik gefeilt. Dass sich das Wintertraining im Schwimmbecken bezahlt macht, zeigen die 19 rot-gelben Siege der insgesamt 43 ausgetragenen Wettkämpfe. Auch der Stadtpokal ging in diesem Jahr souverän nach Pirna.

» Alle Sieger findet ihr hier.

Schwimmwettkampf 2019 - Jetzt anmelden!

Am 27. Januar findet unser alljährlicher Schwimmwettkampf in der Sportschwimmhalle statt. Es werden dabei wieder Sportlerinnen und Sportler aus ganz Sachsen sowie unsere tschechischen Ruderfreunde dabei sein.


Meldeschluss ist der 21. Januar!

 

>> Alle weiteren Infos dazu findet ihr hier.

 

48969798_2111672858909813_1384794002800246784_o
48969798_2111672858909813_1384794002800246784_o

Ergometer-Mannschaftsmeisterschaft

Traditionell wurden auch in diesem Jahr am 08. Dezember die Ergometer-Mannschaftsmeisterschaften im Carolabad ausgetragen. Gemeinsam mit den Ruderkameraden aus Stetí sollten die 350m als Mannschaft bezwungen werden, bis das schnellste Team sich schließlich die Krone aufsetzen dürfte. Unbesiegbar war in diesem Jahr Team 12: Sven Fahner, Elisa Hobert, Heinrich Müller, Matteo Colditz und Eyleen Ebschner mit einer Siegerzeit von 1:09,5 min.

Aufgrund der zahlreichen Meldungen wurde zudem in diesem Jahr erstmalig der Kiddies-Cup unserer Jüngsten auf 200m ausgetragen. Es siegte das Team Nico Schlage, Peter Unterstab, Tim Donath und Franz Münnich mit einer Siegerzeit von 55,3 Sekunden.

Weitere Bilder findet ihr hier.

Leistungsüberprüfung der Nationalkader

Bei der alljährlichen Dortmunder Leistungsüberprüfung muss der Nationalkader über 2.000m auf dem Ruderergometer und 6.000m im Kleinboot seinen Fitnessstand für die nächste Wassersaison unter Beweis stellen.

Franz Werner und Maximilian Milde mussten sich in Vorbereitung auf die kommende Saison bei den Männern behaupten. Sie ließen sich dabei nicht von den großen Namen einschüchtern, sondern griffen mit einem 25. und einem 42. Platz inmitten von Olympiasiegern voll an.

Johanna Sinkewitz ging bei den Juniorinnen A an den Start und bewies mit einem 9. Platz ihre Klasse im Spitzenfeld des weiblichen Nachwuchses.

Franziska Wittig trat erstmals wieder skullisch an. Gegen ebenfalls große und etablierte Namen musste sie kämpfen, konnte jedoch mit einem 28. Platz ihren Stand behaupten.

Ehrenamtspreis im Sport

Am 22. November fand die Verleihung des Ehrenamtspreises im Sport durch den Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. statt. Geehrt wurde in diesem Jahr unter Anderem unsere Susen Marx für ihr langjähriges Engagement. Bereits im Jugendvorstand nutzte sie ihr Talent für Zahlen zugunsten des Vereins. Seit einigen Jahren ist sie nunmehr mit der Fördermittelverwaltung betraut. Wir danken Susen herzlich für ihre stetige Unterstützung und gratulieren allen Preisträgern herzlich.

KSBJOKER2018_F1900

Erfolgreicher Winterauftakt

Insgesamt ca. 220 Teilnehmer aus allen sächsischen Rudervereinen sowie unserem Partnerverein aus Steti nahmen an der diesjährigen Herbst-Talentiade für die 10- bis 16-Jährigen teil. In den Disziplinen Liegestütz, Seilspringen, Dreierhopp, Medizinball werfen, 30m Sprint, Gewandtheitslauf sowie im Ausdauerlauf wurden die Leistungen getestet. Im Rahmen des gut organisierten Wettkampfes haben alle 27 Starter aus Pirna um Bestleistungen gekämpft.

Wir gratulieren zu starken Ergebnissen der Pirnaer Ruderer:

Leo Schmidt – Platz 1 – AK 12 Jahre (543 Punkte) | Fritz Münnich Platz 1 – AK 13 Jahre (754 Punkte)
Emily Reichel – Platz 1 – AK 14 Jahre (686 Punkte) | Anthony Hobert – Platz 2 – AK 11 Jahre (475 Punkte)
Nadia Brust – Platz 2 – AK 13 Jahre (660 Punkte) | Tia Koch – Platz 3 – AK 13 Jahre (646 Punkte)
Eyleen Ebschner – Platz 4 – AK 13 Jahre (612 Punkte) | Leonie Herold – Platz 5 – AK 13 Jahre (592 Punkte)
Ben Alfred Seibt – Platz 5 – AK 11 Jahre (360 Punkte)

LRV Langstrecke

Am 03.11.2018 fand in Leipzig die letzte Langstrecke für unsere Kinder, Junioren sowie den Seniorinnen statt. Mit 15 Sportlern aus Pirna, davon 4 Starter vom Leistungsstützpunkt wurde eine Distanz von 3000m und 6000m gerudert.

Unsere Jüngsten haben über 3000m mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen ihre Saison würdig beendet. Nadia Brust (AK 13) hat einen sehr guten 6. Platz belegt und nur die Mädels aus Halle an sich vorbei gelassen. Damit ist sie sächsische Siegerin.

Bild1 3

Dem in nichts nachstehend hat sich Juli Stadnicki (JF B) über die 6000m gekämpft. Von 22 Starterinnen gelang ihr Platz 11, Platz 2 aus Sachsen.

Besonders freuen wir uns jedoch über die Podestplätze des Wochenendes. Wir gratulieren Fritz Münnich (AK 13) und Theo Heinrich (AK 14) zum Sieg. Außerdem Marvin Hering (AK 14), Leo Schmidt (AK 12) sowie Anton Kloó und Niclas Mosig (JM 2-) zu Platz 2.

9 Siege zum Saisonabschluss

Mit dem Elbepokal neigt sich die Rudersaison dem Ende zu.  In Großbooten ging es noch einmal auf die Langstrecke von 5.000m und 10.000m ab Pillnitz in Richtung Blaues Wunder. Für einen letzten Sieg in diesem Ruderjahr gaben die Mannschaften nochmal alles und konnten mit 9 Siegen einen guten Abschluss für die Saison finden.

Hier gibts die Ergebnisse sowie die Bilder.

Deutsche Sprintmeisterschaften

Zum Abschluss der Saison sollte es nochmal hochfrequent zur Sache gehen – mit 5 startenden Booten wurde die Herausforderung der deutschen Sprintmeisterschaften angenommen und wurde mit drei Einzügen ins A-Finale erfolgreich gemeistert. 

Der Junioren B-Doppelvierer um Yannic Steinke, Anton Kloó, Eric Steinchen, Niclas Mosig und Steuerfrau Carolin Fahner konnten in einem starken Rennen die Silbermedaille erkämpfen und sich ab sofort Vizemeister der deutschen Sprinter nennen. Anton und Yannic konnten sich auch im Doppelzweier den Einzug ins A-Finale erkämpfen und dort einen soliden vierten Platz errudern. Platz 5 ging an Rebecca Gebauer und Nora Hohlfeld im Doppelzweier bei den Juniorinnen der Altersklasse A.

Hier gibts die Ergebnisse sowie die Bilder.

99 Funken erfolgreich!

Es wurde fleißig die Werbetrommel gerührt, gespendet und unterstützt was die Tastaturen hergaben – und nun haben wir es geschafft! Dank eurer unglaublichen Unterstützung und dem wunderbaren Engagement der Ostsächsischen Sparkasse Dresden dürfen wir uns über eine erreichte Spendensumme von 14.350 EUR freuen.

Aktuell tüfteln wir gerade über Angeboten, um das passende Boot für uns zu finden. Zum Anrudern 2019 möchten wir euch den neuen Flitzer feierlich präsentieren. Zuerst jedoch: VIELEN DANK!

99Funken

14 rot-gelbe Landesmeister

Auch in diesem Jahr konnte der Pirnaer Ruderverein die Landesmeisterschaften als erfolgreichster Verein abschließen. Mit insgesamt 14 Siegen, 14 Silbermedaillen und sieben Bronzenen ging ein weiteres Saisonhighlight zu Ende. Alle Landesmeister präsentieren wir euch hier schriftlich sowie in Bildern.

Bild2

6facher Goldregen bei den World Masters

vom 27. bis 30. September in Sarasota

Das Jahreshighlight der internationalen Mastersriege – die World Masters Regatta. Aufgrund der Entfernung haben in diesem Jahr nur zwei Masters die Pirnaer Fahne hochgehalten – und das mit äußerstem Erfolg.

Stefan Schaaf und Torsten Zobjack gewannen in Renngemeinschaft gleich vier Mal den Männer-Achter, beginnend von der Altersklasse A bis hin zu D. Auch ihren Doppelzweier schoben sie als Erster über die Ziellinie. Stefan gelang zudem ein äußerst spannender Einer-Sieg in der AK A.

Bild3 1

Baltic Cup 2018

Vom 28. bis 29. September fand in Polen der Baltic Cup als Ländervergleich der Ostsee-Anrainerstaaten inkl. Norwegen und Weißrussland statt. Hier messen sich die Junioren meist erstmalig auf internationalem Niveau.

Nach zwei Silbermedaillen im vergangenen Jahr konnte unsere Johanna Sinkewitz im Juniorinnen-Einer A den 1. Platz auf 2.000m sowie auch auf 500m erkämpfen.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderbaren Leistung!

Aufgepasst und Hergehört! Für unseren wachsenden Nachwuchs- als auch Freizeitbereich möchten wir uns einen neuen Kombi-Gig-Vierer anschaffen. Dafür bitten wir um eure Mithilfe! Über 99 Funken könnt ihr uns finanziell unterstützen und dafür tolle Prämien abstauben!

Für die Ausbildung unseres Nachwuchses, aber auch das Training der Freizeitgruppen benötigen wir einen echten Allrounder, der sowohl schnell als auch stabil  durch das Wasser gleitet. Durch eure Mithilfe werden unsere fleißigen Trainer und Übungsleiter in ihrer Arbeit unterstützt. Gemeinsam sind wir stark – auch kleine Beträge helfen, um das große Ganze zu erreichen.

» Schaut doch mal rein!

Rudern gegen Krebs 2018

Auch in diesem Jahr tummelten sich zahlreiche Neulinge auf der Elbe in Pirna, um für einen guten Zweck das Rudern zu erlernen und zur Jubiläumsregatta schließlich fit für mehrfache Sprints zu sein.

Unsere fleißigen Helfer und engagierten Trainer haben in diesem Jahr 21 Mannschaften ausgebildet, den Spaß am Rudern vermittelt und zur Regatta selbst wunderbare Ergebnisse erzielt!

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an

Sarah Böttcher, Laura Schramm, Susen Marx, Gabriele Fiebig, Rebecca Gebauer, Tim Rietzschel, Yannic Steinke,
Lutz Großmann, Marco Werner, Marcel Hippel, Willy Holtermann, Paul Husseck und Lisa Wunderlich

für das vorbereitende Training, die Organisation sowie die Absicherung vor Ort.

» Hier findet ihr weitere Infos zur Regatta.

18 09 15 RgK_2018 192_02
WhatsApp Image 2018 09 03 at 09.54.48 1 1

U23 Europameisterschaft

vom 01. bis 02. September in Brest / Weißrussland

Auch international sind unsere Nachwuchstalente vom Stützpunkt im September unterwegs. Franziska Wittig hat sich für die Europameisterschaften der U23 in Brest qualifiziert. Gemeinsam mit ihrer Zweierpartnerin ging es im Vierer Ohne an den Start. Insgesamt vier internationale Mannschaften stellten sich dem Vorlauf, der bei diesem Meldefeld als Bahnverteilungsrennen diente und dem Finale am Sonntag. In zwei starken Rennen konnte das junge deutsche Team den etablierten Gegner nicht genug entgegensetzen.

Dennoch gratulieren wir zu einer tollen Leistung:
Franziska Wittig | Platz 4 | SF 4-

26 Siege in Litomerice

Bereits zum 64. Mal lud der Ruderverein Litomerice zu seiner traditionellen Regatta ein und konnte in diesem Jahr wieder eine steigende Teilnehmerzahl verzeichnen. Die Konkurrenz war mit den Sportschulen aus Sachsen und den Tschechischen Sportclubs wirklich stark. So starteten unserer Sportler gegen Tschechische Jugend-und Juniorenmeister.  Die  Junioren/innen mussten sich auf den Internationalen Distanzen über 1500m und 2000m beweisen und mitunter auch eine Altersklasse höher starten. Die Kinder kämpften in vollen Feldern über eine Distanz von 1000m  genau wie die Masters-Ruderer. Die Jüngsten in der Altersklasse 11/12 Jahre haben internationale Regattaluft- und Erfahrung über 400m mit ebenso vollen Startfeldern gesammelt. Parallel zum sportlichen Teil fungierte das Wochenende als Projekt innerhalb der Elbe-Ruderakademie zur Stärkung der tschechisch-sächsischen Freundschaft.

Hier findet ihr die Ergebnisse und Bilder.

4. RBL-Renntag Leipzig

Mit drei Mannschaften und lautstarkem Fanclub wurde der vierte Bundesliga-Renntag zum Heimspiel in Leipzig. Bei Flutlicht-Finalrennen, knappen Zieleinläufen und neuen Herausforderungen wurde ein spannender Wettkampftag absolviert. Erstmalig kämpften auch unsere Junioren bei der stärksten Sprintliga der Welt um jede Hundertstelsekunde. Aufgrund des Ausfalls der Juniorenliga mussten sie in der internationalen Klasse ran, konnten sich dabei sensationell präsentieren. Auch die Frauen des Mulde8ers fanden in ihre Form zurück und konnten mit starken Zeiten überzeugen. Bei den Männern sollte es an diesem Tag nicht so richtig sein, sie schließen mit einem unglücklichen 18. Platz ab.

Hier findet ihr die Rennverläufe und Bilder.

U23 Weltmeisterschaften

vom 25. bis 29. Juli in Poznan / Polen

Ein Krimi auf 3x 2.000m – die U23 Weltmeisterschaften für unsere Sophie Leupold. Im Vorlauf führte das deutsche Team als jüngstes Boot aller Frauen-Doppelvierer bis zur 1500m-Marke, wollte das A-Finale direkt erreichen. Doch zogen im Endspurt die späteren Weltmeisterinnen vorbei. So ging der Weg über den Hoffnungslauf, wo sie sich mit einem lockeren zweiten Platz für das große Finale qualifizierten.

Das Finale war mit Rumänien, den Niederlanden, Großbritannien, der USA, Kanada und Deutschland stark besetzt.  In einem hart umkämpften Rennen versuchte das deutsche Team, sich an den Medaillenplätzen festzubeißen.

Am Ende dürfen wir zu einem hervorragenden vierten Platz gratulieren!

 

IMG 20180728 WA0007

RBL Heimspiel in Leipzig

Samstag, 18. August 2018

Am 18. August ist es schon soweit: die RBL-Saison 2018 startet in ihren vierten Renntag und zwar in LEIPZIG! Beste Gelegenheit um für unsere Sportler ein HEIMSPIEL vom Feinsten zu kreieren.

Seid dabei, wenn der SECUINFRA-Achter Rüdersdorf-Pirna, der Mulde-Achter Wurzener Land Wurzen-Pirna und unser Pirnaer Junioren-Achter an den Start gehen, wenn die Ampel auf grün springt und das Adrenalin mit jeder Hundertstelsekunde steigt!

Euro Masters Regatta

vom 26. bis 29. Juli in München

Diesjähriges Jahreshighlight unserer ambitionierten Masters Ruderer – die Euro Masters Regatta in München. Vier Tage lang wurde international und europaweit um jeden Zentimeter gekämpft. Mit sechs dritten Plätzen, fünf zweiten Plätzen und zwei Siegen ist dies auch überaus erfolgreich gelungen.

Wir gratulieren:

Torsten Zobjack | Stefan Schaaf
Masters Männer 2x AK B

&

Christian Ziegra
Masters Männer 1x AK F

 

37861570_1896921223718312_8804394283458101248_n
37917069_1899151490161952_5209642274593439744_n

Bundeswettbewerb 2018

Zum Jahreshighlight unseres Rudernachwuchses, dem Bundeswettbewerb konnten die rot-gelben Nachwuchssportler richtig punkten. Aufgrund der guten Ergebnisse auf der Langstrecke, dem allgemeinen Sportwettbewerb und der abschliessenden Bundesregatta konnte die Ruderjugend Sachsen insgesamt den vierten Platz aller Bundesländer erreichen.

Der Mix-Vierer um Tom Salz, Joel Wiener, Liddy Häntzschel, Emily Reichel und Steuermann Franz Münnich erkämpfte sich als Vize-Bundessieger 2017 nun den Titel Bundessieger 2018.

Über Silber freute sich unser Kämpferinnen-Doppelzweier mit Tia Koch und Eyleen Ebschner.

Auch alle weiteren Teams kämpften sich mindestens bis ins B-Finale. Einen Überblick dazu findet ihr hier.

Offene Deutsche Masters-Meisterschaften

In Brandenburg wurde diesjährig die Premiere der Triple-Meisterschaften gefeiert. Ausgetragen wurden parallel die 105. Deutschen Meisterschaften, die 71. Hochschulmeisterschaften sowie die ersten Offenen Deutschen Masters-Meisterschaften. Den Kampf um den Titel ließen sich auch einige der Pirnaer Trainingsweltmeister nicht nehmen.

Gratulieren dürfen wir Sven Fahner & Torsten Zobjack zum Deutschen Masters Vizemeister-Titel im MM 2x AK D.

20180707_160752

3x Silber & 2x Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

12 Rennen haben unsere Nachwuchssportler inmitten der nationalen Kadersportler bestritten und sich dabei erfolgreich präsentiert:

Johanna Sinkewitz gewinnt doppelt Silber. Sowohl im Juniorinnen-Einer A als auch im Doppelvierer. Sophie Leupold sichert sich den Vizemeister-Titel im Doppelvierer der Seniorinnen B und erkämpft Bronze im Doppelzweier. Mit dieser Leistung wurde sie für die U23-Weltmeisterschaft nominiert. Nochmal Bronze gab es für Franziska Wittig, die sich in einem harten Kampf im Frauen-Vierer ohne St. B im Endspurt auf das Treppchen kämpfte.

Unser männlicher Nachwuchs schlug sich ebenfalls gut, jedoch mussten sich die Junioren Franz Werner in der Altersklasse A und Nils Seifert in der Altersklasse B in ihren Rennen trotz harten Kämpfen jeweils knapp mit dem vierten Platz begnügen.

Ruderfest am 19. August 2018

Liebe Mitglieder & Gäste,

am 18. August findet in Leipzig der 4. Ruder-Bundesliga Renntag statt. Der Pirnaer RV wird zu diesem Event mit drei Achtern (Frauen, Männer & Junioren) vertreten sein. Da diese Trainingsgruppen dementsprechend nicht da sein werden und wir auf zahlreiche Fans vor Ort hoffen, verschieben wir unser Ruderfest um einen Tag und feiern gemeinsam am Sonntag. Die Rennen werden wie gewohnt ausgeschrieben und stattfinden.

Nähere Informationen dazu sowie die Meldeliste hängen wir wieder zu gegebener Zeit aus.

Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele

Mit den Kinder- und Jugendsportspielen werden alljährlich die besten Sportlerinnen und Sportler des Landkreises ermittelt. In Einern bis zu gemixten Vierern ging unser Nachwuchs in allen Altersklassen an den Start, um sich mit- und gegeneinander zu messen.

Hier findet ihr die Bilder und Ergebnisse der Regatta.

IMAG0317

Die doppelte 8 am zweiten Bundesliga-Renntag

Am 09. Juni wurde die diesjährige Ruder-Bundesliga Saison in Werder an der Havel fortgesetzt. Mit einem durchwachsenen Rennverlauf sicherten sich sowohl die Männer des SECUINFRA-Achters Rüdersdorf-Pirna sowie die Frauen des Mulde-Achters Wurzener Land Wurzen-Pirna den achten Tabellenplatz des Tages.

» Hier findet ihr den ausführlichen Rückblick sowie die Bilder.

Ruder-Bundesliga 2018

30x Anlegen am Siegersteg

Mit beeindruckenden Statistiken schließt der Pirnaer RV die diesjährige Bad Lobensteiner Regatta ab. Mit 73 Teilnehmern, davon 69 Startern wurden 95 Rennen bestritten. Davon konnten 30 Siege, 23x Platz 2 und 24x Platz 3 erkämpft werden. Damit wurde der PRV auch wieder erfolgreichster Verein der Regatta.

» Hier findet ihr die Ergebnisse sowie die Bilder.

IMG_0247

A-Finale für die B-Junioren

105. Primátorky in Prag

Mit der Regatta auf der Moldau stand für die Pirnaer B-Junioren noch einmal ein harter Test über 1.500m im Achter an. Bereits vor zwei Jahren hatte sich der damalige Elbtal-Achter aus Pirna und Dresden im Achter gegen die starke Konkurrenz aus den tschechischen Sportschulen gemessen und dabei an Erfahrung gewonnen. Auch in diesem Jahr präsentierten sich die Gegner in Hochform. Dennoch konnte sich unser Nachwuchs-Achter von Rennen zu Rennen steigern und nach einem harten Wettkampf-Samstag mit drei 1500m Rennen das A-Finale erkämpfen. Mit ein bisschen Pech auf dem Zielfoto zu Bronze stand dort schließlich Platz 5 auf dem Tableau.

In Prag dabei: Yannic Steinke, Niclas Mosig, Keanu Wiener, Eric Heimer, Maurice Gowin, Anton Kloó, Niklas Ritschel, Tim Spindler und Steuermann Enrico Meinel.

DRV Masters Championat

Unsere Masters durften sich am Wochenende des 02./03. Juni gegen die nationale Konkurrenz im Ü27-Bereich messen. In harten Kämpfen konnten viele Podestplatzierungen errungen werden. Doch auch zwei Siege wurden gefeiert:

RGM. Torsten Zobjack | Stefan Schaaf
MM 8+ AK C & D

Die siegreiche Besetzung wird in diesem Jahr auch bei den FISA World Masters in Sarasota / Florida an den Start gehen.

» Hier findet ihr alle Ergebnisse.

37fc4dc8 8927 48a1 b16a c761fae89bee

129. Dresdner Ruder-Regatta

Traditionell starten Ende Mai die sächsischen Rudervereine vor dem Blauen Wunder auf 500m und 1000m, um sich in Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb gegeneinander zu messen. Doch auch die Junioren durften ran. Insgesamt 16 Siege konnten an jenem Samstag gesammelt werden. Damit wurde der Pirnaer RV auch wieder erfolgreichster Verein der Regatta und gewann ein paar Skulls für den Nachwuchsbereich.

» Hier findet ihr die Bilder und Ergebnisse.

Ruder-Bundesliga 2018

1. Renntag der Ruder-Bundesliga

Solides Ergebnis mit Luft nach oben

Erstmalig ging es in diesem Jahr mit zwei Mannschaften zum 10. Jubiläum der Ruder-Bundesliga nach Frankfurt a.M. Bei schwierigen Bedingungen („Ist das dieses Coastal Rowing?“) wurde um die erste Punkte der Saison gekämpft.

Der SECUINFRA-Achter Rüdersdorf-Pirna konnte dabei einen guten 10. Platz in der 1. Männer-Bundesliga erringen. Die Frauen des Mulde 8ers Wurzener Land | Wurzen-Pirna erkämpfte an ihrem ersten Renntag als Team Platz 7.

» Hier findet ihr den Rückblick sowie die Bilder.

IMG_20180526_144219

29 Siege bei Eilenburger Frühjahrsregatta

Mit 29 Siegen konnte sich der Pirnaer Ruderverein auch in diesem Jahr wieder als erfolgreichster Verein der Eilenburger Frühjahrsregatta präsentieren. Egal ob Langstrecke, 1.000m oder Sprint – unser Nachwuchs ließ nichts anbrennen und sicherte sich Sieg um Sieg. Auch der Preis des Wintertalents der Saison 2017/2018 ging erneut nach Pirna. Zudem konnten dank unserer Elke Müller sage und schreibe zwölf unserer Einsteiger die Technikstufenprüfung erfolgreich absolvieren!

» Hier findet ihr alle Sieger und die Bilder zur Regatta.

IMG_20180512_200639

Auch an Land erfolgreich

Nicht nur auf dem Wasser, sondern auch auf dem Fußballfeld macht sich das Wintertraining bezahlt. Beim traditionellen Fußballturnier in Börnchen ging es wieder heiß her. Überraschend erfolgreich waren in diesem Jahr unsere PRV-Recken. Sie konnten sich Spiel für Spiel nach vorn kämpfen und schließlich den vierten Platz erkämpfen.

Den kompletten Bericht sowie die Bilder findet ihr hier.

image3.jpeg

11 Siege bei Frühjahrsregatta

Berlin-Grünau | 20. bis 21. April

Bei ungewöhnlich schönem Wetter war die Berliner Früh-Regatta wieder der erste Test auf den Rennstrecken von 300m bis 1000m, die Langstrecke über 3000m für unsere Jüngsten sowie über 1500m für die Junioren/innen und Ü18-Jährigen. Die Farben der „Pirnesen“ waren auch in Berlin nicht zu übersehen. Unsere 50 Kinder und Jugendliche konnten bei 61 Finalrennen 11 Siege, 23 zweite Plätze, 6 dritte Plätze, 12 Vierte Plätze und 5 Fünfte Plätze erkämpfen.

» Hier findet ihr die Ergebnisse, Bilder sowie den Bericht.

IMG 20180423 WA0002

Langstrecke Fürstenwalde

Auf der Langstrecke in Fürstenwalde ließen die Rot-Gelben nichts anbrennen, erkämpften sich mitunter Minuten um Minuten von Vorsprüngen und sicherten sich so die Medaillen.

Insgesamt 5 Siege konnten an diesem Tag auf 3.000m und 8.000m nach Pirna geholt werden. Und auch der neue Vereinsbus fand an diesem Tag seinen ersten (überaus erfolgreichen) Einsatz.

» Hier findet ihr den Bericht sowie die Bilder und Ergebnisse.

20180414_125650

Sportlergala des Landkreises

Nach der heißen Votingphase war es nun am 07. April soweit – die besten Sportlerinnen und Sportler des Landkreises wurden für ihre Leistungen in der Saison 2017 geehrt. Darunter gab es in jeder Kategorie eine Nominierung vom PRV zu finden. Unter bekannten Namen und hochrangigen Leistungen schafften unsere Sportler es alle unter die Top 5. Die Ergebnisse summierten sich jeweils hälftig aus der Juryentscheidung und der Votingergebnisse.

So schafften es unsere Einzelsportler Sophie Leupold und Stefan Schaaf inmitten großer Namen beide jeweils auf Platz 3 aller Nominierten. Der Pirna-Achter als Landesmeister und Bundesligist erreichte letztendlich den fünften Platz aller elf nominierten Mannschaften.

Erste Achtererfolge 2018

Inn-River-Race | Passau am 07.04.

5,5 km auf der österreichischen Grenze entlang, galt es zu überwinden. Als eine der ersten Regatten der neuen Saison wurde zu diesem Anlass das erste Mal Wettkampfluft geschnuppert. Dabei konnten schon die ersten Siege errungen werden. Der Fledermaus-Achter mit Uwe Wiedner und Mario Achilles erkämpfte sich mit 17 Sekunden Vorsprung den Sieg im Masters-Männer-Achter der Altersklasse D. Auch der Pirna-Achter ging erstmalig in dieser Saison an den Start und konnte dabei mit 16:44 min ebenfalls den Sieg der Senioren erringen.

» Hier findet ihr die Bilder und Ergebnisse.

IMG 20180407 WA0009

Die Saison 2018 ist eröffnet

Anrudern 2018

Nach den kalten Monaten des „Eisenbiegens“ und „Ergoschrubbens“ wurde die Wassersaison am 25. März feierlich eröffent. Zu diesem Anlass durften wir uns auch über die Taufe zweier neuer Einer freuen, die nun mit über die Elbe gleiten dürfen. Ab sofort werden die rot-gelben Flotten wieder die nationalen und internationalen Gewässer erkunden!

» Hier findet ihr den Bericht und die Bilder. Vielen Dank an Foto – Unger für die gelungenen Eindrücke!

Sportliche Ferien? Gibt’s beim Pirnaer Ruderverein!

Du hast keine Lust deine Ferien auf dem Sofa zu verbringen, sondern möchtest sportlich aktiv werden? Dann komm vorbei und nimm die Ruder selbst in die Hand!

In den Osterferien, vom 03. bis 06. April sind unsere Trainer und Übungsleiter jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr gerüstet, um mit Euch die Elbe und unser Bootshaus zu erkunden. Einfach mit Sportsachen vorbeikommen und unverbindlich ausprobieren.

Interesse oder Fragen? Dann meldet Euch beim Pirnaer Ruderverein 1872 e.V., An der Elbe 11, telefonisch unter 03501 / 44 61 51 oder per E-Mail unter grit.husseck@pirnaer-ruderverein.de.

AHP

Sportlerwahl 2018

Ab sofort und noch bis 26. März könnt ihr für unsere Sportlerin und Sportler abstimmen! Also jetzt voten für Sophie Leupold, Stefan Schaaf und den Pirna-Achter!

Jugendsportlerehrung des Landkreises

Ohne zu übertreiben, kann die diesjährige Jugendsportlerehrung als „Abend der Ruderer“ bezeichnet werden. Nicht nur, dass der PRV in allen Kategorien einen Nominierten vorweisen konnte, konnte zudem noch jeder unserer Sportler die TOP 2 des Abends erreichen – und das sportartübergreifend und landkreisweit! Hier nun die Ergebnisse:

Franz Werner
Platz 1 „Jugendsportler des Jahres 2017″

Johanna Sinkewitz
Platz 2 „Jugendsportlerin des Jahres 2017“

Mix-Vierer
Julia Stadnicki | Celina Mitzschke | Tim Spindler | Niclas Mosig | Stm. Niklas Klaszszynski
Platz 1 „Jugendmannschaft des Jahres 2017“ (bereits zum zweiten Mal) UND
Gewinner des Publikumspreises aller Mannschaften

– Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die fleißig abgestimmt haben! –

Ein großer Dank gebührt aber natürlich den Übungsleitern und Trainern, welche diese Erfolge überhaupt erst ermöglicht haben.

Ergometer-Einzelmeisterschaft

Unter lauten Anfeuerungsrufen brachten die PRV-Sportler auf der Jagd nach Bestzeiten die Ergometer zum Glühen. Von Schlagzahl- über Freizeit- bis hin zu den Eliterennen wurden die Vereinssieger in allen Altersklassen ausgefahren.

» Hier findet ihr die Ergebnisse, den Bericht und alle Bilder. Vielen Dank an Lutz Großmann für die gelungenen Eindrücke!

Schwimmexkurs der Ruderer

Bereits zum 23. Mal wurde am Sonntag, dem 28.02. der Schwimmwettkampf der Ruderer in Pirna eröffnet. Insgesamt elf Rudervereine nahmen an den 42 ausgeschriebenen Wettkämpfen teil, darunter im Rahmen des Kooperationsprojektes „Elbe-Ruderakademie“ auch die Sportfreunde aus Štětí / CZ. Die Sportlerinnen und Sportler aus Pirna konnte dabei ihre gute Trainingsform auch im Wasser unter Beweis stellen, insgesamt 17 Siege wurden dabei errungen. Darunter konnten neben vielen Einzelsiegen auch die Kraul-Staffeln der Frauen und Männer gewonnen werden. Lediglich der große Wanderpokal der Abschlussstaffel musste in diesem Jahr der starken Konkurrenz aus Leipzig abgetreten werden.

» Hier findet ihr die Bilder, den Bericht und die Ergebnisse.

Qualitätssiegel für vorbildliche Jugendarbeit

Am 24. Januar fand die alljährliche Mitgliederversammlung des PRV statt. Gemeinsam mit ca. 80 Mitgliedern blickte der Vorstand auf das vergangene Jahr zurück und beriet sich über das Neue.

Als Einstieg in den Abend wurde zunächst ein besonderer Gast begrüßt: Thomas Buchmann von der Sportjugend Sachsen war angereist, um den PRV mit dem Qualitätssiegel für vorbildliche Jugendarbeit auszuzeichnen. Dem Landessportbund sei die außerordentliche Nachwuchsförderung in unserem Verein bereits seit langem bekannt, insbesondere die eigens durch den Jugendvorstand organisierten Jugendveranstaltungen außerhalb des Wettkampf- und Sportbetriebes. Ebenfalls lobend erwähnt wurde die Ausbildung junger Übungsleiter sowie die Sensibilisierung aller Verantwortlichen im Verein für das Thema Kinderschutz.

» Alle wichtigen Informationen aus der Mitgliederversammlung findet ihr hier.

20180124_194435

Talentstützpunkt des Jahres 2017

Bei der Sächsischen Sportlergala werden alljährlich die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer geehrt. Zudem gibt es in jedem Jahr den Nachwuchs-Förderpreis der Stiftung Sporthilfe Sachsen in den Kategorien Nachwuchssportler, -sportlerin sowie Talentstützpunkt.

Der Pirnaer Ruderverein wurde in diesem Jahr für diesen Preis ausgewählt und erhält somit die Sächsische Sportkrone 2017 sowie das Förderpreisgeld in Höhe von 2.500 EUR. Die Nominierung erfolgte aufgrund der soliden und stetigen Mitgliederentwicklung insbesondere im Kinder- und Jugendbereich sowie der herausragenden sportlichen Nachwuchsförderung und der Erfolge unserer Leistungskader.

IMG 20180106 WA0055

43. Dresdner Elbepokal

10 Siege zum Saisonabschluss

Bei stürmischen Bedingungen bot der Dresdner Elbepokal noch eine der letzten Gelegenheiten sich auf 5.000m, 10.000 oder 14.000m Tickets für die Siegerfeier zu sichern – und das sehr erfolgreich. Die Langstreckenregatta konnte mit 10 rot-gelben Siegen abgeschlossen werden.
WhatsApp Image 2017-10-29 at 08.22.00

Bocksbeutel Regatta

83. Auflage am 14. Oktober 2017

Die Saison neigt sich langsam dem Ende, doch ein paar letzte Highlights stehen und standen noch an. So konnten sich bei der fränkischen Langstreckenregatta über 4,5 km noch einmal alle Starter einen Sieg und damit einen Bocksbeutel sichern.

Den kompletten Bericht sowie die Bilder zur Regatta findet ihr hier.

Baltic Cup 2017

Ländervergleich in Brest

Vom 7. bis 8. Oktober 2017 fand in Brest / Weißrussland der Baltic Cup als Ländervergleich der Ostsee-Anrainerstaaten inkl. Norwegen und Weißrussland statt. Hier messen sich die Junioren meist erstmalig auf internationalem Niveau.

Die beiden nominierten Einer-Fahrer kamen hierfür aus Pirna und konnten mit hervorragenden Ergebnissen glänzen. Franz Werner siegte auf 2.000m im Einer, hatte im knappen Zieleinlauf auf 500m allerdings das Nachsehen und erreichte Platz 4. Johanna Sinkewitz konnte sich sowohl auf 2.000m als auch auf 500m den zweiten Platz inmitten der internationalen Konkurrenz erkämpfen.

23 Landesmeistertitel gehen nach Pirna

Am Wochenende des 23./24. September 2017 fanden auf der Kiesgrube Eilenburg bei Leipzig die 26. Landesmeisterschaften statt. Dabei konnte jeder Kinder-Doppelvierer mit Steuermann, der in den Altersklassen von 12 bis 14 Jahren ausgeschrieben war vom rot-gelben Nachwuchs gewonnen werden. Kadertalent Sophie Leupold erkämpfte sich drei Titel im Juniorinnen- und Frauenbereich genauso wie Johanna Sinkewitz ben Juniorinnen A/B. Zudem belohnten sich auch Olaf Martin bei den Masters Männern sowie Franz Werner bei den Junioren A mit der Goldmedaille im Einer. Finaler Abschluss dieser Spitzensportregatta war schließlich das Rennen der Vereinsachter. Nach dem Sieg des Junioren-Achters wollte sich auch der Pirna-Achter den Titel erkämpfen. Mit 1,65 Sekunden Vorsprung vor dem Bundesliga-Erstligisten aus Wurzen sicherten sie sich im Endspurt ebenfalls den Sieg. Mit insgesamt 23 Siegen wurde der Pirnaer Ruderverein erfolgreichster Verein Sachsens bei den diesjährigen Landesmeisterschaften. [Foto: Ruderclub Eilenburg]

>> Hier findet ihr den kompletten Bericht zur Regatta.