Weihnachtsfeier 2018

Wir feierten unsere Weihnachtsfeier am 8. Dezember in der Energieverbund Arena.

Zuerst aßen wir im Bootshaus Pizza. Dabei gaben wir unseren tschechischen Freunden etwas ab, die sich sehr darüber gefreut haben. Zu der Pizza gab es Kinderpunsch. Danach fuhren wir mit dem Zug nach Dresden und liefen dann zur Energieverbund Arena. Dort fuhren wir eine Weile Schlittschuh bis es anfing zu regnen. Da die Schlittschuhbahn zu glatt und nass war, schauten wir ein wenig dem Eishockeyspiel, was dort gerade stattfand, zu. Irgendwann konnten wir dann doch noch einmal aufs Eis. Die Rückfahrt erfolgte auch wieder per Zug, es war sehr laut und unruhig.

Ich finde die Weihnachtsfeier war eine gelungene Veranstaltung.

Sophie Andersen

Ruderer schnuppern Höhenluft

Am 24.11.2018 um 8:07 machten sich 14 waghalsige Ruderer genauso wie bereits im vorherigen Jahr auf den Weg in die XXL Kletterhalle nach Dresden. Nach einer kurzen Wartezeit vor der Halle, die uns erfreulicherweise mit einer Gummibärchenrunde versüßt wurde, stürmten wir hinein ins Abenteuer. Die erste Herausforderung des Tages war es, sich in die super engen Kletterschuhe zu zwingen. Wir zogen uns alle um und dann konnten wir mit dem Spektakel auch schon beginnen. Von der Kletterhalle bekamen wir 2 Betreuer zur Seite gestellt. Außerdem erklärte sich noch Georg Heidenreich dazu bereit uns bei der Veranstaltung zu unterstützen. Demzufolge hatten wir 3 erfahrene Kletterer, welche für Sicherheit sorgten und uns außerdem zahlreiche Hilfreiche Tipps und Tricks zeigten und erklärten. Nach einer kurzen, aber anspruchsvollen Erwärmung wurden wir in 3 Gruppen eingeteilt, damit sich jeder einzelne an der Kletterwand austoben konnte und keine langen Wartezeiten entstehen konnten. Egal ob einfacher Aufstieg, schwerer Aufstieg, rückwärts die Kletterwand hoch, auf der Slackline oder an der Strickleiter, jeder einzelne erlebte seine eigenen kleinen Erfolgserlebnisse, uns Betreuer eingeschlossen. Ein großes Highlight für jeden von uns war es aber, genau wie schon im letzten Jahr, die Große 18 Meter Hohe Wand hinauf zu klettern. Jeder von uns schaffte es ebenfalls sich dieser Herausforderung zu stellen. Unsere letzten Kräfte jedoch verloren wir dann noch im Boulderbereich. Auch wenn wir dort leider nicht mehr so viel Zeit hatten, hatten wir alle bis zur letzten Minute viel Spaß, was unter anderem auch unserer durchaus unterhaltsamen Zugfahrt geschuldet war. Der Hund, der sich im Körper einer Robbe fühlte ließ sogar alle vergessen, dass wir trotz größter Beeilung unseren Zug nicht schafften. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war, welche genauso wie im vergangen Jahr den Teilnehmern, sowie auch den Betreuern sehr viel Spaß gemacht hat. Ein ganz großes Dankeschön geht auch an alle Helfer, Betreuer und auch an unsere Fotografin Julia, ohne die eine Solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Sarah Böttcher

 

Rasante Fahrten außerhalb des Ruderboots

Eine kleine Gruppe von Jugendlichen des Vereins traf sich am Samstag, den 15.09.2018, um 13:20 Uhr am Bahnhof in Pirna, um den Nachmittag in der Karthalle Coswig zu verbringen.

Zuerst fuhren wir mit dem Zug nach Neusörnewitz, wo wir anschließend noch ein Stück zu einer alten Fabrikhalle liefen. Als wir dort ankamen, hörten wir uns zuerst die Einweisung über die Karts und die Strecke gründlich an. Danach ging es auch schon auf die Strecke. Anfangs tastete sich jeder von uns vorsichtig an die, zumindest für die meisten, ungewohnten Fahruntersätze. Doch nach einer kleinen Eingewöhnungsphase kannte man die Strecke schon recht gut, sodass jeder immer schneller fahren konnte. Daraufhin wurden die ersten Überholversuche gestartet und alle versuchten ihre Rundenbestzeit zu steigern. Diese waghalsige Fahrweise führte zu einigen Drehern und kleineren Unfällen, wobei aber glücklicherweise niemand zu Schaden kam.

Nach einer halben Stunde ging es für den ersten Teil der Gruppe von der Strecke und der zweite Teil hatte noch eine weiter halbe Stunde Zeit sich zu verbessern und das Gefühl des Rasens zu genießen. Zu diesem Zeitpunkt führte Justin mit der schnellsten Runde von 36,79 Sekunden, dicht gefolgt von Marvin und Paula. Doch in der zweiten Hälfte konnte sich Marvin auf eine Zeit von 36,11 verbessern, sich somit zum Sieger des kleinen Wettkampfes ernennen lassen und den Kinogutschein in Empfang nehmen. Auch aufs Siegerpodest durfte der knapp geschlagene Justin und der Erstkartfahrer Gero, welcher sich ebenfalls in der zweiten Hälfte noch im Ranking steigern konnte.

Nach einem kleinen Siegerfoto gingen die Sechs die Rückreise mit dem Zug an. Schlussendlich fanden alle, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war und waren dankbar über die Organisation und finanzielle Unterstützung der Veranstaltung durch den Jugendvorstand.

ein Bericht von den Teilnehmern

SuperFly

Am Sonntag, dem 27.05.2018 fand das erste Mal die wahrscheinlich gefragteste Veranstaltung des Jugendvorstandes statt – der Besuch im SuperFly. Also trafen sich 20 Vereinsmitglieder gemeinsam in Dresden. Nach kurzer Einweisung und natürlich sorgfältiger Erwärmung, konnte unser Flug auch schon los gehen. Es gab viele verschiedene Möglichkeiten sich die Knochen zu brechen, was zu Glück niemandem passiert ist. Angefangen mit noch normalen Trampolinen bis zu einem Trapez, mit dem man sich ein Schaumstoffbecken hineinfallen lassen konnte. Es war also für Jeden etwas dabei. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung, welche auf jeden Fall wiederholt werden sollte.

Gina Biesold

Schnitzeljagd und Filmabend

Am 24.03.2017 fand wie geplant unsere 2. Schnitzeljagd mit anschließendem Filmabend statt. 16:00 Uhr trafen sich die 20 teilnehmenden Vereinsmitglieder und machten sich hoch motiviert und voller Ehrgeiz in zwei Gruppen auf die Suche. Wieder am Bootshaus angekommen freuten sich alle über den Schatz und der Filmabend im Carolabad konnte beginnen. Die Pizzen haben allen sehr gut geschmeckt und waren auch schneller weg als gedacht. Nach etlichen Trickfilmen neigte sich der Abend dem Ende zu und alle schliefen satt, erschöpft und zufrieden ein.  Der Morgen fing mit einem gemeinsamen Frühstück und ein paar Spielen an.  Nachher fand das Anrudern statt.

Hier findet ihr die Bilder.

Jugendversammlung

Am 12. Januar fand die alljährliche Jugendvollversammlung statt. Zu dieser Versammlung trafen sich die unter 18-jährigen Mitglieder unseres Vereins im Anschluss an das Hallentraining in der Schillerturnhalle, um auf das Jahr 2017 zurückzublicken und den Jugendvorstand für 2018 zu wählen. Dabei stimmten 53 Kinder und Jugendliche für den neuen Jugendvorstand, um den alten zu entlasten:

Vorsitzende: Carolin Fahner | stellv. Vorsitzender: Marvin Böttcher
Finanzwart: Enrico Meinel | Kulturwart: Sarah Böttcher
Öffentlichkeitsarbeit: Julia Stadnicki

Wir verabschieden außerdem in diesem Jahr Gregor Pfitzner aus dem Jugendvorstand und danken ihm für sein langjähriges Engagement. Als neue Jugendleiterin wurde Paula Wiedner von der Jugendversammlung vorgeschlagen.