Jugendwanderruderfahrt

Am 10. August trafen sich alle Teilnehmer der diesjährigen Jugendwanderruderfahrt um 10:00 Uhr am Bootshaus. Schneller als gedacht waren die Boote abgebaut und verladen und es konnte auch schon los gehen. Erster Halt war an der Regattastrecke Brandenburg am Beetzsee, dort schauten wir kurz bei der 3. Kanupolo-Bundesliga zu und bauten alle Boote an. Nachdem alles fertig war gab es leckeres vom Grill und alle gingen gut gesättigt schlafen. Als am Samstag alle Schlafmützen wach geworden sind, begannen auch schon die Vorbereitungen für den Tag. Eine bereiteten das Essen für die Fahrt vor und die anderen räumten schon ihr Zelt zusammen. Dann fuhren wir auch schon los, auf dem Weg zum Strandbad Ketzin waren wir nicht zu übersehen, denn an jedem Boot hing die Vereinsfahne und wir sagen viele Lieder. Am Strandbad angekommen zogen wir die Boote ans Land und bauten die Zelte auf. Da es ziemlich warm war, sprangen alle nochmal ins Wasser. Nach der Abkühlung gab es auch schon Abendessen. Es wurden noch Spiele gespielt und dann ging es schlafen. Am Morgen standen die ersten Kinder schon vor 7:00 Uhr auf der Matte von Frau Münnich und warteten auf das Startkommando um Frühstück zu zubereiten. Nachdem das ganze Gepäck wieder in den Autos verstaut waren, konnten die Bootsmannschaften ausgelost werden. Alle halfen sich die Boote ins Wasser zu tragen und wir fuhren los Richtung Werder. Auf dem Weg fanden wir ein schönes Plätzchen um Mittag zu essen. Neue Kräfte getankt, ging es weiter. Am Ruderclub Werder angekommen bauten wir die Zelte auf uns aßen Eis. Einige spielten Ratespiele und dann fingen die Junioren und Juniorinnen auch schon an Essen zu machen. Es gab Nudeln mit Tomatensoße oder Bolognese. Am Dienstag ging es dann weiter nach Caputh zum Campingplatz Himmelreich. Da gingen wir alle am Strand baden und amüsierten uns den restlichen Tag. Am Mittwoch gingen wir dann in den Filmpark Babelsberg, dort haben wir uns alles angeschaut und zum Schluss schauten wir uns noch die Stuntshow an und fuhren mit dem Zug zurück zum Campingplatz. Zum Abendessen gab es dann 3 verschiedene Salate zur Auswahl und Hähnchen. Am vorletztem Tag fuhren wir dann mit den Booten weiter nach Berlin zum Campingplatz, dort wurden alle Boote abgebaut und verladen. Nachdem dies fertig war kam es auch schon zur alljährlichen Neptun Taufe. Die Hascher waren sehr bemüht alle Tauflinge einzufangen und fest zu halten. Doch am Ende der Taufe waren alle 7 Tauflinge getauft und zum Abschluss gab es dann noch Pizza. Am Freitag machten wir uns 11:00 Uhr auf den Nachhauseweg und am Bootshaus angekommen wurde alles schön sauber gemacht und alle Teilnehmer konnten glücklich.

Ruderer schnuppern Höhenluft

Das erste Mal ging es am 22.06.2019 in einen Kletterwald. Wir trafen uns am Bootshaus und fuhren gemeinsam zum Kletterwald in Königstein. Dort angekommen machten wir erst mal eine kleine Wanderung durch den Wald, da wir mit den Autos nicht ins Parkhaus gepasst hatten. Am Kletterwald angekommen ging es direkt los, wir schlüpften in unsere Gurte und setzten die Helme auf. Uns wurde eine kurze Sicherheitseinweisung gegeben und wir durften uns an den 8 Parcours austoben.

Am liebsten haben wir den 8. Parcours bestritten, bei diesem war ein freier Fall, sowie eine Seilbahn durch den ganzen Kletterwald eingearbeitet. Hier sind sehr viele, sehr lustige, Bilder entstanden. Insgesamt waren wir 22 Teilnehmer. Es hat uns sehr viel Spaß bereitet und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Filmabend mit Schnitzeljagd

Wie geplant fand am 16.03.2019 unsere 3. Schnitzeljagd mit anschließendem  Filmabend statt. 16:00 Uhr trafen sich die 22 teilnehmenden Vereinsmitglieder und wurden in drei Gruppen geteilt. Obwohl das Wetter nicht ganz mitspielte, machten sich alle Teilnehmer voller Ehrgeiz auf die Jagd nach dem Schatz. Am Bootshaus angekommen, bekamen alle ihren Schatz. Alle freuten sich und der Filmabend konnte beginnen. Zum Essen gab es diesmal was anderes als Pizza, ein ganzes Buffet wurde zur Verfügung gestellt. Das Essen hat super geschmeckt und wohl genährt gingen alle in ihre Schlafsäcke und die Filme begannen. Nach etlichen Filmen neigte der Abend sich dem Ende zu und alle schliefen ein. Der nächste Morgen begann mit einem gemeinsamen Frühstück und Spielen.    

Jugendvollversammlung

Am 25. Januar fand die alljährliche Jugendvollversammlung statt. Zu dieser Versammlung trafen sich die unter 18-jährigen Mitglieder unseres Vereins im Anschluss an das Hallentraining in der Schillerturnhalle, um auf das Jahr 2018 zurückzublicken und den Jugendvorstand für 2019 zu wählen. Wahlberechtigt waren alle unter 21 Jahre. Dabei stimmten 64 Kinder und Jugendliche für den neuen Jugendvorstand, um den alten zu entlasten:

Vorsitzende: Carolin Fahner  | stellv. Vorsitzende:  Sophie Andersen | Finanzwart: Sarah  Böttcher | Kulturwart: Marvin Böttcher | Öffentlichkeitsarbeit: Julia Stadnicki

Wir verabschieden dieses Jahr Enrico Meinel aus dem Jugendvorstand und danken ihm für sein Engagement im vergangenen Jahr. Als neue Jugendleiterin wurde Paula Wiedner von der Jugendversammlung vorgeschlagen.

Zudem wurde im Rahmen der Jugendvollversammlung die neue Jugendordnung des Pirnaer Rudervereins verabschiedet.