World Rowing Masters Regatta

Eine ganze Saison lang trainierten sie für ihr persönliches Jahreshighlight: Unsere Masters bei der World Rowing Masters Regatta in Bled / Slowenien. Von Mittwoch, dem 6. September bis Sonntag, den 10. September kämpften unsere 27 Sportlerinnen und Sportler um jede Platzierung.

 

Hier findet die ihr die Zusammenfassung der Ergebnisse sowie die Bilder.

 

 

+++ UPDATE 07. Sep: 3x Gold am ersten Renntag der World Masters Regatta +++

 

Die ersten Rennen sind bereits ausgefahren und so konnten sich unsere Pirnaer Mastersruderer (ab 27 Jahre) die ersten Goldmedaillen sichern. Stefan Schaaf gewann mit einem Vorsprung von sechs Sekunden souverän den Männer-Einer in der Altersklasse A. Seinem Beispiel folgten die Frauen um Grit Husseck, Anett Machoy, Eva Müller, Kathrin Geffers und Steuerfrau Paula Korn ebenfalls mit deutlichem Vorsprung vor dem Feld der Vierer mit Steuerfrau. Für das abendliche Highlight sorgte der Pirnaer Männer-Achter mit Henry Mierzwa, Mario Achilles, Ronald Megier, Konrad Wende, Christopher Gey, Thomas Hermann, Stefan Schaaf, Georg Heidenreich und Steuerfrau Alice Sickenberger. Auch sie erkämpften sich den Sieg vor der internationalen Konkurrenz aus Brasilien, Argentinien und Großbritannien.
 
+++ UPDATE 08. Sep: World Masters Regatta: Weiter auf Medaillenkurs an Tag 2 +++
 
Die Pirnaer Masters Ruderer setzten ihren Erfolgsweg von Mittwoch auch am zweiten Tag der World Masters fort: Thomas Hermann, Christopher Gey, Konrad Wende und Georg Heidenreich sicherten sich mit 6 Sekunden Vorsprung deutlich den Sieg der Masters Männer-Vierer der Altersklasse A. Neben diesem vierten Sieg konnten sich die Rot-Gelben auch erfolgreich auf dem Podest platzieren: viermal Gold, achtmal Silber und viermal Bronze stehen aktuell auf dem Tableau.
 
+++ UPDATE 11. Sep: Rang 5 für den Pirnaer RV in der internationalen Vereinswertung +++
 
Insgesamt 863 Vereine und 6.425 Starter aus aller Welt haben an der diesjährigen World Rowing Masters Regatta in Bled/Slowenien teilgenommen. Der Pirnaer Ruderverein errang mit insgesamt neun Siegen, 15 zweiten Plätzen und elf dritten Plätzen den fünften Platz in der internationalen Vereinswertung dieses Events.
 
Der Pirnaer Männer-Achter konnte sich auch in der Altersklasse C noch einmal durchsetzen. Zudem siegten die Frauen um Anett Machoy, Eva Müller, Elke Vetter und Catharina Stöckmann im Vierer der Frauen, sowie die Männer mit Thomas Hermann, Konrad Wende, Henry Mierzwa, Ronald Megier und Steuerfrau Alice Sickenberger in dem der Männer. Steuerfrau Paula Korn brachte in Renngemeinschaft jeweils einen Männer-Vierer sowie einen international zusammengesetzten Männer-Achter als erstes Boot über die Ziellinie.
 

4 Sportler - 7 Siege bei der Herbstregatta in Wurzen

Trotz des zahlenmäßig klein besetzten Kaders konnten unsere Nachwuchsleistungssportler am vergangenen Wochenende sieben Siege bei der Herbstregatta in Wurzen erringen. Abräumerin des Wochenendes war Johanna Sinkewitz, welche trotz der höheren Wettkampfklasse an beiden Tagen siegreich aus ihren Einer-Rennen hervorging. Zusammen mit Nora Hohlfeld und Nils Seifert holte sie sich zudem jeweils den Sieg in den Doppelzweiern. Die Siegesserie komplett machten die Junioren um Karl Hasler und Nils Seifert schließlich noch im Doppelvierer der Junioren B.

Silber am vierten Renntag

Als „König vom Kalksee“ startete der SECUINFRA-Achter personell top besetzt in den vierten Renntag der Ruder-Bundesliga in Leipzig.  Diesen Titel bestätigten sie direkt mit der schnellsten Zeit im Time Trial. Von da an folgte Schlag auf Schlag der Sieg im Achtel-, Viertel- und Halbfinale bis ins Finale gegen den Topfavoriten aus Minden. Lediglich diesem Team musste sich der „RüPi-Achter“ am Ende geschlagen geben. So steht am Ende der zweite Platz auf dem Tableau.

 

Insgesamt hält sich das Team damit weiterhin auf Gesamtplatz 4 der Tabelle der zweiten Liga, kämpft sich aber an die Podestplätze heran.

 

Aus Pirna waren dabei: Christopher Gey, Gregor Pfitzner,  Paul Husseck, Konrad Wende, Thomas Hermann und Steuerfrau Paula Wiedner.

Ruderfest mit Ehemaligentreffen

So schnell ist es nun schon wieder vorbei – das traditionelle PRV Vereinsfest. Von den Vereinsmeistern über ausgeloste Rennen bis hin zum abschließenden Sparkassen-Achter-Cup wurden alle Rennen erfolgreich bestritten. Parallel durften wir die top Leistungen unseres RBL-Teams auf den Bildschirmen verfolgen,  selbstgebackene Kuchen genießen und einen wunderbaren Tag erleben. Auch über die Taufe eines neuen Booten durften wir uns freuen, der Kombi-Vierer mit Steuermann „Steti“ wurde feierlich getauft und steht nun für den Wettkampfbetrieb bereit. Außerdem ehrten wir unsere herausragenden Stützpunktsportler für ihre starken Leistungen in dieser Saison.

 

Hier findet ihr den kompletten Bericht sowie die Bilder.

Sophie Leupold wird Vize-Weltmeisterin

Nach gesundheitlichen Auf und Ab‘s in dieser Saison, dem Sieg der Europameisterschaft und der schließlich knapp verpassten Nominierung für den Einer wollte Sophie es schließlich im Doppelvierer wissen. Ihr Team startete als eines der Favoriten inmitten der starken internationalen Konkurrenz und war heiß auf einen Platz auf dem Treppchen. Vom Vorlauf über das Halbfinale präsentierten sie sich souverän. Anhand der Vorergebnisse wurde bereits deutlich, dass Deutschland und Rumänien die stärksten Titelanwärter sein würden. Bereits nach der Startphase konnten sich die beiden Vierer vor dem Feld absetzen, den Vorsprung über die Strecke weiter ausbauen. Der deutsche Vierer musste über die Strecke kämpfen, um den Anschluss an die starken Rumäninnen zu halten. Doch im Endspurt kamen sie noch einmal auf, griffen das führende Boot an.

 

Mit einem Rückstand von einer halben Sekunde wurden Sophie Leupold, Tabea Kuhnert,Leonie Menzel und Annabelle Bachmann Vize-Weltmeisterinnen im Juniorinnen-Doppelvierer.

 

Die deutsche Nationalmannschaften gewann zu diesen Weltmeisterschaften einmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze. Hier findet ihr die Bilder sowie Gesamtergebnisse.

 

 

Ruderfest mit Ehemaligentreffen am 19. August

Am Samstag, dem 19. August ab 11.00 Uhr wird im und am Bootshaus des Pirnaer Rudervereins das traditionelle Vereinsfest begangen. Von den Vereinsmeisterschaften im Einer über ausgeloste Rennen bis hin zum Sparkassen-Achter-Cup werden alle Alters- und Trainingsgruppen aktiv vertreten sein. Doch auch an Land ist ein buntes Programm geplant. Den Start machen die Jüngsten bei der Fun-Staffel, es werden verschiedene Sportmodule bereit stehen und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Auch die Taufe eines neuen Bootes steht auf dem Programm sowie die Live-Übertragung des vierten Ruder-Bundesliga-Renntages in Leipzig. Für spontan Interessierte gibt es auch die Möglichkeit zum Schnupperrudern. Abendlicher Abschluss wird der Drachenboot-Cup sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Endspurt Schnupperkurse

In der letzten Sommerferienwoche gibt’s noch einmal die Gelegenheit die Elbe und unser Bootshaus zu erkunden. Vom 31. Juli bis zum 04. August könnt ihr jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr vorbeikommen und die Sportart Rudern unverbindlich ausprobieren. Auch nach den Ferien sind jeden Dienstag, ab 16.00 Uhr Schnuppertrainings möglich.

 

Interesse oder Fragen? Dann meldet Euch beim Pirnaer Ruderverein 1872 e.V., An der Elbe 11, telefonisch unter 03501 / 44 61 51 oder per E-Mail unter sport@pirnaer-ruderverein.de

 

 

Für alle jugendlichen Mitglieder ist das Training in den Sommerferien wie folgt vorgesehen:


1. Ferienwoche:  Mittwoch von 10 - 12 Uhr sowie von 16 - 18 Uhr, Freitag von 16 - 18 Uhr

2. Ferienwoche: Montag, Mittwoch & Freitag von 16 - 18 Uhr

4. / 5. Ferienwoche: kein Training

6. Ferienwoche: Montag, Mittwoch & Freitag von 16 - 18 Uhr

 

Die Goldene Ananas beim dritten RBL-Renntag

Der „Sparda-Bank-Renntag“ in Münster startete verheißungsvoll für das Team Rüdersdorf-Pirna. Mit 53,6 Sekunden erkämpften sie sich den zweiten Platz der Zeitläufe. Das Achtelfinale wurde ein Sachsen-Duell, der Gegner hieß TK-Achter Dresden – der „RüPi-Achter“ siegte souervän. Auch gegen den Waldsee-Achter gelang ihnen im Viertelfinale der Sieg. Im Halbfinale mussten sie sich dem Achter aus Hannover denkbar knapp geschlagen geben. So ging es im Finale gegen Witten um Platz 3 und 4. Am Ende des Tages stand Platz 4 und damit der Gewinn der Ananas auf dem Tableau.

 

Nach diesen drei Renntagen liegt das Team nun weiterhin auf Gesamtplatz 4 der Tabelle. Der nächste Renntag findet am 19. August in Leipzig statt.

 

Aus Pirna waren in Münster dabei: Gregor Pfitzner, Christopher Gey, Willy Holtermann, Paul Husseck und Steuerfrau Alice Sickenberger.

Starker Auftritt der Pirnaer Mix-Vierer beim 49. Bundeswettbewerb

Vom 30. Juni bis 02. Juli fand das Highlight der Rudersaison für den Nachwuchs statt: der Bundeswettbewerb, ausgetragen auf dem Beetzsee in Brandenburg brachte die ein oder andere Freudenträne mit sich. Der Vorjahressieger um Tim Spindler, Niclas Mosig, Celina Mitzschke, Julia Stadnicki und Steuermann Niklas Klaszszynski konnte auch in diesem Jahr ersten Rang im Mix-Vierer verteidigen und den Titel "Bundessieger 2017" nach Pirna holen. Ebenfalls stark dabei und nur knapp am Titel vorbeigeschrammt, ist der "kleine" Mix-Vierer der AK 12/13 mit Tom Salz, Liddy Häntzschel, Emily Reichel, Joel Wiener und Steuermann Heinrich Müller.

Hier findet ihr den Bericht, die Bilder und Ergebnisse.

 

Doppelsieg bei den Deutschen Meisterschaften

Vom 22. bis 25. Juni fanden die Deutschen Meisterschaften der U17 / U19 und U23 in München statt.

Europameisterin Sophie Leupold konnte im Doppelvierer der Juniorinnen A Gold gewinnen und sich somit direkt für die Junioren-Weltmeisterschaften in Trakai qualifizieren. Im Einer erkämpfte sie sich einen guten zweiten Platz und damit den Vizemeister-Titel.

Überraschung des Wochenendes war Johanna Sinkewitz, welche ihren Einer in der Altersklasse B gewinnen und sich damit ebenfalls den Deutschen Meistertitel sichern konnte.

Franz Werner wurde an diesem Wochenende Vize-Meister im Doppelvierer der Junioren A sowie Dritter im Einer. Damit verpasste er leider knapp die Nominierung für die Junioren-Weltmeisterschaften.

Ebenfalls das A-Finale erreichen konnten Nils Seifert (Platz 5 im JM 2x B, Platz 6 im JM 4x+ B ), Nora Hohlfeld (Platz 6 im JW 2x B), Franziska Wittig (Platz 5 im JW 4- A, Platz 3 im JW 8+ A) sowie Maximilian Milde (Platz 4 im JM 8+ A). Zudem konnte er das B-Finale im Zweier Ohne für sich entscheiden. Karl Johann Hasler errang den vierten Platz im B-Finale der leichten Junioren-Einer B.

 

 

Tabellenplatz 4 nach dem zweiten Renntag

Am Samstag, dem 17. Juni starteten in der Alsterskrug -Arena in Hamburg wieder die 30 schnellsten Sprint-Achter Deutschlands. Der „RüPi-Achter“ alias SECUINFRA-Achter Rüdersdorf-Pirna startete als im Zeitlauf viertschnellstes Boot der zweiten Liga in den Tag. Im Achtelfinale holten sie den Sieg gegen Bernburg, unterlagen im Viertelfinale jedoch denkbar knapp der Konkurrenz aus Hannover. Im Halbfinale hieß der Gegner schließlich Hameln, bereits aus mehrfachen Duellen in Frankfurt bekannt. Auch hier unterlagen sie knapp, fuhren im Finale um Platz 7 erneut gegen Bernburg. Mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung sicherten sie sich am Ende Platz 7.

 

Nach diesen zwei Renntagen liegt das Team nun auf Gesamtplatz 4 der Tabelle.

 

 

21 Siege in Bad Lobenstein

Bei der 46. Bad Lobensteiner Ruder-Regatta konnte der Pirnaer Ruderverein mit insgesamt 21 Siegen die Regatta erneut als erfolgreichster Verein abschließen. Besonders erwähnenswert ist dabei der Sieg der Pirnaer Junioren im alljährlich am Samstagabend stattfindenden Sprint-Cup der Männer-Achter. Auch unsere Jüngsten waren an diesem Wochenende außerordentlich erfolgreich.

 

Hier findet ihr die Gesamtergebnisse und Bilder zur Regatta. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

 

Bronze am ersten RBL-Renntag

Zusammen mit den Ruderkameraden aus Rüdersdorf startet der Pirna-Achter in diesem Jahr in der zweiten Bundesliga als SECUINFRA Achter Rüdersdorf-Pirna.

 

Erster Halt der RBL-Serie war am 27. Mai in Frankfurt am Main. Bereits das Time Trial am ersten Renntag lief vielversprechend. Mit dem Sieg gegen Hameln erruderten sie gleich auf Anhieb die viertschnellste Zeit in der zweiten Liga. Im Viertelfinale konnten sie ihre Bugspitze vor das Boot aus Münster schieben und somit schon sicher um die ersten vier Plätze mitkämpfen. Im Halbfinale mussten sie dem späteren Tagessieger, dem Team aus Minden den Vortritt lassen, sodass es im Finale um Platz 3 gegen Bernburg gehen würde. Die Canaletto erreichte schließlich als erstes Boot das Ziel: Bronze am ersten Renntag!

 

Aus Pirna waren in Frankfurt  dabei: Gregor Pfitzner, Stefan Schaaf, Christopher Gey, Paul Husseck, Thomas Hermann und Steuerfrau Alice Sickenberger.

 

 

Gold & Silber bei der Junioren-EM

Am Wochenende des 20./21. Mai fanden auf dem Elfrather See in Krefeld die Junioren-Europameisterschaften statt. Dabei konnten sich mit Sophie Leupold und Franz Werner in diesem Jahr gleich zwei Pirnaer Sportler gegen die internationale Konkurrenz messen - und das mit beeindruckenden Ergebnissen.

 

Sophie konnte im Juniorinnen-Einer souverän die Goldmedaille gewinnen und sich damit den Europameistertitel sichern. Franz Werner gelang in seinem ersten Jahr als A-Junior auf Anhieb der Sprung auf das Treppchen. Er gewann Silber im Doppelvierer.

 

Den ausführlichen Bericht sowie die Bilder und Ergebnisse dazu findet ihr hier.

 

 

33 Siege bei der Eilenburger Frühjahrsregatta

Am Wochenende des 14./15. Mai fand in Eilenburg die 27. Frühjahrsregatta statt. Mit dabei zahlreiche Pirnaer Starter, die ehrgeizig um jeden Sieg kämpften. Insgesamt 33 Siege konnten dabei von den rot-gelben Startern eingefahren werden. Außerdem wurde die Technikstufenprüfung unserer neusten Mitglieder abgenommen. Alle konnten dabei überzeugen, teilweise sogar überraschen und dürfen nun mit in die Wettkampfsaison starten.

 

Den ausführlichen Bericht sowie alle Ergebnisse und Bilder findet ihr hier.

 

Junioren-EM Krefeld LIVE

Am Wochenende des 20./21. Mai steht die Junioren-Europameisterschaft in Krefeld an. Dabei werden in diesem Jahr gleich zwei Pirnaer Sportler vertreten sein. Sophie Leupold wird im Juniorinnen-Einer und Franz Werner im Junioren-Doppelvierer an den Start gehen.

 

Sportdeutschland.tv wird alle Rennen wieder live übertragen, sodass ihr direkt verfolgen könnt wie es für die beiden läuft. Am Samstag finden die Vor- und Hoffnungsläufe und am Sonntag die Finals statt. Alle Infos dazu sowie den Zeitplan und den Link zum Livestream findet ihr hier.

 

Pirnas Junioren im Doppelpack für die EM qualifiziert

Nachdem sich Sophie Leupold als schnellste deutsche Juniorin bereits am 23. April die Nominierung für die Junioren-EM sichern konnte, zog nun auch Franz Werner nach. Am 06./07. Mai fand in München die 1. Internationale Juniorenregatta statt. Mit am Start dabei sieben Starterinnen und Starter aus Pirna. Darunter Franz Werner, der in Renngemeinschaft im Doppelzweier und Doppelvierer um gute Platzierungen innerhalb der internationalen Konkurrenz kämpfte. Bereits am ersten Wettkampftag gelang ihm im Doppelzweier die Sensation. Mit Platz 2 im Vorlauf und der drittschnellsten Zeit aller deutschen Juniorenzweier qualifizierte er sich für die Junioren-EM, zu der er am 20./21. Mai in Krefeld im Doppelvierer starten wird.

 

Doch auch die anderen Pirnaer Sportler überzeugten mit überragenden Ergebnissen. Den ausführlichen Bericht dazu findet ihr hier.

 

Es wird einen Fanbus nach Krefeld geben, um die beiden am 20./21. Mai lautstark bei der EM zu unterstützen. Bei Interesse oder Fragen bitte per E-Mail melden oder in die Liste im Bootshaus einschreiben.

 

 

19 Siege auf der Saale

Am vergangenen Wochenende fand die 121. Bernburger Ruderregatta mit erfolgreicher Bilanz der Pirnaer Sportler statt. Insgesamt 19 Siege gingen an diesem Wochenende an die rot-gelben Ruderrecken. Stark dabei die Männer des Pirna-Achters mit insgesamt sechs Siegen in Zweiern, Vierern und in der Königsklasse, dem Achter. Höhepunkt darunter der Sieg im Vierer des mit 250 Euro dotierten Sprint-Cups im großen Finale. Doch auch der Nachwuchs stand diesen Leistungen in nichts nach. So sicherten sich die Junioren an beiden Tagen unter Anderem den Sieg im Achter. Die Juniorinnen und Frauen präsentierten sich insbesondere auf 350m sprintstark in den Kleinbooten. Die Saison ist nun bereits voll im Gange, es folgen nun Schlag auf Schlag weitere spannende Wettkampfwochenenden.
 
Den ausführlichen Bericht sowie Bilder und Ergebnisse findet ihr hier.
 

Schnellste Juniorin Deutschlands kommt aus Pirna

© DRV/Seyb

Im Rahmen der deutschen Kleinbootmeisterschaften fand zugleich die Juniorenüberprüfung der deutschen Kadersportler statt. Inmitten internationaler Größen kämpften auch 5 Pirnaer Sportler auf dem Elfrather See  um gute Platzierungen innerhalb des deutschen Junioren-Nationalkaders. 

 

Dabei konnte sich Sophie Leupold den souverän den Sieg der A-Juniorinnen im Einer sichern. Mit dieser Leistung hat sie sich für die Junioren-Europameisterschaften im Einer qualifiziert.

 

Franz Werner gelang im Einer der Junioren A der Einzug ins B-Finale. Durch einen überragenden Endspurt erkämpfte er sich letztendlich den 2. Platz mit einer knappen Sekunde Rückstand zum Sieger des Finals. Damit erreichte er den 8. Platz im Gesamtklassement.

 

Franziska Wittig, Raphael Gebauer und Maximilian Milde starteten jeweils in Renngemeinschaft im Zweier. Franziska gelang dabei sogar der Einzug ins B-Finale. Max und Raphael sortierten sich im Mittelfeld der 40 Junioren-Zweier ein.

 

Den ausführlichen Bericht dazu findet ihr hier.

"Die Dolle" ist zurück! - PRV Newsletter ab jetzt!

Trommelwirbel! – Unser allseits beliebtes Vereinsheft  „Die Dolle“ ist zurück!

Dieses Mal aber etwas gestraffter und in digitaler Form erhältlich. Alle, deren Mailadresse wir bereits hatten, sollten ihn inzwischen erhalten haben. Alle anderen, die ebenfalls gern die wichtigsten Neuigkeiten in ihrem Postfach hätten, bitten wir, sich hier online anzumelden.

 

Für eure Hinweise & Rückmeldungen sind wir sehr dankbar!

 

Apropos Dank: Ein herzliches Dankeschön geht an den neuen Chefredakteur der Dolle, Thoralf Liebstein, für die Umsetzung des Newsletters!

 

» Hier könnt ihr in den aktuellen Newsletter reinlesen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

 

Erfolgreicher Saisonauftakt bei den Frühjahrslangstrecken

Am 8./9. April, dem Wochenende der Langstrecken kämpfte der Pirnaer Rudernachwuchs auf 3km in Leipzig, die Senioren und Masters auf 5,5km in Passau. Auf dem Elster-Saale-Kanal ging der Mix-Vierer der AK 11/12 mit Sophie Andersen, Tia Koch, Matheo Colditz, Fritz Münnich und Steuermann Justin Büttner siegreich hervor. 
 
Parallel wurden auch auf der Inn zahlreiche Siege errudert. Der Männer-Vierer um Sven Fahner, Torsten Zobjack, Christian Ziegra, Olaf Martin und Steuerfrau Jessica Zobjack errang dabei den Doppelsieg in der Altersklasse der Masters sowie in der offenen. Schnellstes Boot des Tages und damit Sieger des Passau-Wolf-Pokals sowie der Männer-Achter wurde der Pirna-Achter mit Georg Heidenreich, Christopher Gey, Thomas Hermann, Paul Husseck, Willy Holtermann, Konrad Wende, Gregor Pfitzner, André Sieber und Steuerfrau Paula Wiedner.
 
Hier findet ihr die Berichte, Ergebnisse und Bilder.
 

Frühjahrslangstrecke Leipzig

Unsere Kadersportler starteten direkt mit Höchstleistungen in den April. Inmitten der deutschen Größen gingen u.A. Sophie Leupold und Franz Werner für Pirna an den Start.

 

Sophie gelang ein guter 2. Platz bei den Juniorinnen A. Franz schaffte es als einer der Jüngsten unter den A-Junioren auf Anhieb auf den 7. Platz.

 

Wir gratulieren den beiden ganz herzlich und sind gespannt, wie es dieses Jahr noch weitergehen wird.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

 

Anrudern am 26. März 2017

Langersehnt und nun endlich da - die Saison 2017 ist eröffnet. Doch bevor die Elbe ihre Pirnaer Ruderer wieder willkommen heißen konnte, durften wir noch einige Ehrungen vornehmen. Unser Manfed "Mannl" Ritschel hat sich mit nunmehr 60-jähriger Mitgliedschaft die Goldene Ehrennadel des PRV verdient. Zudem wurden die erfolgreichsten Jugendsportler der vergangenen Saison noch einmal für ihre Leistungen geehrt.

 

Dank des Engagements des Autohaus Zobjack sowie der Familie Böhmer war es uns in diesem Jahr möglich, zwei neue Boote zu taufen: den Einer "Manta" sowie den Gig-Doppelzweier "Corax". Wir bedanken uns herzlich für diese Unterstützung und wünschen den Booten immer eine handbreit Wasser unterm Kiel.

 

Hier findet ihr den ausführlichen Bericht sowie weitere Eindrücke vom Anrudern. Vielen Dank an dieser Stelle an das Foto-Studio Unger!

 

 

Erfolgreicher erster Wettkampf der Saison

Noch vor dem offiziellen Beginn der Wassersaison haben sich die ersten Pirnaer Sportler dem Kampf auf der Langstrecke gestellt. Und das nicht auf irgendeiner Langstrecke - es ging nach Amsterdam zum Head of River Amstel. In der mit 54 Mannschaften besetzten Abteilung konnten sich unsere Masters-Männer trotz noch spärlicher Wasserkilometer auf den 9. Platz vorkämpfen. Den ganzen Bericht sowie die Bilder und Ergebnisse findet ihr hier.

 

Sportler des Jahres 2017

Für die Jugendsportler wurde schon fleißig abgestimmt, jetzt geht es mit den "Großen" weiter. Bei der Sportlergala des Kreissportbund werden die erfolgreichsten Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften des Jahres 2016 aus der Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

 

Vom und für den PRV hat es der Masters Frauen-Vierer mit Grit Husseck, Kathrin Geffers, Simone Wittig, Sabine Smolka zusammen mit Eva Müller und Anett Machoy auf den Stimmzettel geschafft. Sie wurden für ihren Sieg bei den World Rowing Masters und für zahlreiche weitere Siege im vergangenen Jahr als Mannschaft des Jahres 2016 nominiert.

 

>> HIER könnt ihr für unser Team abstimmen!


Die Ehrung findet am 1. April statt.

 

Jugendsportlerehrung

Am 10. März 2017 wurden die Jugendsportler, - sportlerinnen und – mannschaften des Jahres 2016 durch die Sportjugend Sächsische Schweiz – Osterzgebirge ausgezeichnet. Dabei konnte der Pirnaer Ruderverein aufgrund herausragender Leistungen in jeder Kategorie einen Nominierten vorweisen. Mit zahlreichen Preisen im Gepäck und sensationellen Ergebnissen konnten unsere Sportler einen wunderbaren Abend genießen:

 

 

Sophie Leupold
Gewinnerin des Sparkassen Youngstars 2016
dotiert mit 1.000 EUR durch die  Ostsächsische Sparkasse Dresden

außerdem

Platz 2 der Jugendsportlerinnen des Jahres 2016

 

 

Celina Mitzschke | Julia Stadnicki | Tim Spindler 
Niclas
Mosig | Stf. Carolin Fahner
Platz 1 der Mannschaften des Jahres 2016

 

 

Franz Werner

Auszeichnung als Vereinssportler des PRV

Gute Platzierung bei den Sportlern des Jahres 2016

 

 

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen wunderbaren Erfolgen!

Die Bilder zur Veranstaltungen findet ihr hier.

 

 

Ergo-Einzelmeisterschaft

Am Samstag, dem 4. März fand er statt, der letzte Test vor Beginn der Wassersaison in Form der Ergometer-Einzelmeisterschaft. Von den Schlagzahlrennen unserer Jüngsten bis hin zu den 2.000m Rennen der Junioren und knappen Entscheidungen bei den Männer-Rennen sowie bei den abschließenden Mannschaftsrennen war alles dabei.

 

Dabei wurden die Wettkämpfe nicht nur intern ausgetragen, sondern die Zeiten auch für den internationalen Vergleich mit unseren tschechischen Freunden im Rahmen der Elbe-Ruderakademie erfasst.

 

Die Bilder sowie den ganzen Bericht zur Veranstaltung findet ihr hier.

Jetzt abstimmen für unsere Jugendsportler!

Am 10. März ist es wieder soweit: Die Jugendsportler des Landkreises Sächsische Schweiz - Osterzgebirge werden für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet. Über die Platzierungen entscheidet eine Jury, doch wird es in diesem Jahr zusätzlich einen Publikumspreis geben. Mit eurer Hilfe können unsere Sportler für ihre Erfolge zusätzlich noch zu den Lieblingssportlern gewählt werden. Für und vom PRV nominiert sind:

 

Sophie Leupold

3. Platz Junioren-EM | 6. Platz Junioren-WM im Doppelzweier JF A
Siegerin der Kaderlangstrecke der Juniorinnen A
2. Platz der deutschen Rangliste im Einer

 

 

Franz Werner

 

3. Platz der deutschen Jugendmeisterschaften im Einer
Sieg bei der Frühjahrs-Kaderlangstrecke im Einer
2. Platz bei der Herbst-Kaderlangstrecke im Einer

 

 

Mix-Vierer AK 12 / 13
Julia Stadtnicki | Niclas Mosig | Tim Spindler | Celina Mitzschke | Stf. Carolin Fahner

 

Sieger beim Bundeswettbewerb
Landesmeister 2016
zahlreiche Siege bei anderen Regatten

 

 

>> HIER könnt ihr für unsere Sportler abstimmen!

 

 

Vorstände 2017 gewählt

 

Mitgliederversammlung

 

Bei der alljährlichen Mitgliederversammlung am 25. Januar 2017 wurde gemeinsam mit dem Vorstand auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und über die Pläne für dieses Jahr gesprochen. Zudem wurde der neue Vorstand gewählt:

     

 

Vorsitz: Johannes Zeibig

Stellv. Vorsitz - Verwaltung: Dr. Georg Liessem

Stellv. Vorsitz - Sport: Uwe Wiedner

Schatzmeister: Paul Philipp Husseck

Instandhaltung: Olaf Martin

Jugendleiter: Jan Gregor Pfitzner

Öffentlichkeitsarbeit: Lisa Wunderlich

 

Jugendvollversammlung:

 

Am 06. Januar 2017 stellte auch der Jugendvorstand seine Arbeit von 2016 noch einmal vor und präsentierte einen Ausblick auf die für das neue Jahr geplanten Veranstaltungen. Zudem wählten die anwesenden Kinder und Jugendlichen ihre neuen Vertreter:

 

 

 

Vorsitz:

stellv. Vorsitzende:

Finanzwart:

Kulturwart:

Öffentlichkeitsarbeit:

Jugendleiter:

        

 

 

Paula Wiedner

Gina Biesold

Kathi Lehmann

Sarah Böttcher

Marius Lieben

Jan Gregor Pfitzner

 

 

Hier findet ihr detaillierte Informationen über den Verlauf und die Inhalte der Mitgliederversammlung sowie der Jugendvollversammlung.

 

 

Schwimmwettkampf 2017

Es ist wieder soweit! Traditionell findet am Sonntag, dem 29. Januar 2017 unser alljährlicher Schwimmwettkampf statt. Auch in diesem Jahr erwarten wir wieder zahlreiche Gäste befreundeter sächsischer und tschechischer Rudervereine.

 

Anmeldeschluss für PRV-Mitglieder ist der 27. Januar 2017.

 

Hier findet ihr die Ausschreibung, die Wettkampfbestimmungen sowie den Wettkampfplan.


Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

 

 

Mitgliederversammlung 2017

Am Mittwoch, dem 25. Januar, 19.30 Uhr findet unsere alljährliche Mitgliederversammlung im Saal der Gaststätte statt. Gemeinsam wollen wir auf die Entwicklungen und Ereignisse im vergangenen Jahr zurückblicken und die Arbeit der Ressorts besprechen. Zudem wird der neue Vorstand sowie die Kassenprüfer und der Ehrenausschuss für 2017 gewählt.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des PRV, stimmberechtigt sind die Ehrenmitglieder, ordentliche Mitglieder und jugendliche Mitglieder ab 18 Jahren.

 

 

Frohes neues Jahr!

Wir wünschen allen Mitgliedern, Trainern und Übungsleitern sowie Familien, Freunden und Unterstützern ein frohes und gesundes neues Jahr 2017!

 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Rudersaison und viele gemeinsame Erlebnisse im neuen Jahr.

 

der Vorstand
des PRV 1872 e.V.

Nachrichten

04.09.2017

Rudern gegen Krebs 2017

Einen kurzen Rückblick findet ihr hier.

Weiterlesen …

30.08.2017

Rückblick Jugendwanderruderfahrt

Hier findet ihr den Bericht.

Weiterlesen …

29.08.2017

18 Siege in Litomerice

Hier findet ihr den Bericht, die Bilder und Ergebnisse.

Weiterlesen …

Termine

23.09.2017 - 24.09.2017 Landesmeisterschaft Eilenburg
06.10.2017 Citylauf