Rückblick: Ruderfest mit Ehemaligentreffen

So schnell ist es nun schon wieder vorbei – das traditionelle Vereinsfest des Pirnaer Rudervereins fand am 19. August zusammen mit dem Ehemaligentreffen statt. Nach der Eröffnung durch unseren Vorsitzenden Johannes Zeibig wurde der Tag wie üblich mit der Fun-Staffel unserer Jüngsten begonnen. Von Ausleger-Wettanbauen über Burger-Wettessen bis hin zum abschließenden Ergo fahren waren alle Disziplinen enthalten. Anschließend starteten die Vereinsmeister auf dem Wasser. Bei den Jungen und Mädchen bis 12 Jahre sicherte sich Fritz Münnich den Sieg und damit den Titel des Vereinsmeisters 2017. Bei den Mädchen bis 14 Jahre setzte sich überraschend ganz stark Celina Mitzschke durch, bei den Jungen gewann Topfavorit Niclas Mosig. Einen starken Kampf boten sich die Juniorinnen und Junioren. Unsere diesjährige Deutsche Meisterin Johanna Sinkewitz machte es Europa- und Vize-Weltmeisterin Sophie Leupold nicht leicht, doch setzte sich Sophie am Ende doch deutlich durch. Ähnlich ging es bei den Junioren zu, die bereits am Freitag Vorläufe hinter sich bringen mussten, um die schnellsten Starter für das Finale zu ermitteln. Vereinsmeister wurde am Ende Maximilian Milde vor Tim Rietzschel und Nils Seifert. Bei den Frauen und Männern gewannen Lisa Wunderlich und Georg Heidenreich.

Anschließend begannen die ausgelosten Rennen, bei welchen von den Kindern über die Junioren und Masters bis hin zu den Freizeitsportlern alle auf ihre Kosten kamen und Chancen bekamen, ihre Medaillenbilanz aufzupolieren. Vor dem Tageshighlight durften wir auch noch einige Ehrungen vornehmen und uns über die Taufe eines neuen Bootes freuen. Gerold Weigel und Christian Ziegra feierten ihre 50-Jährige Mitgliedschaft im PRV. Unseren Stützpunktsportlern zollten wir besonderen Tribut für ihre diesjährigen Leistungen und werden sie mit ihrer eigenen Vereinsflagge fortan auf jeden Regattaplatz begleiten. Durch Joachim Krieg von der Ostsächsischen Sparkasse sowie unseren tschechischen Ruderfreunden wurde unser neuer Kombi-Vierer „Steti“ getauft und für die Regatten freigegeben. Die BW-Zweitplatzierten hatten anschließenden die Ehre, die erste Ausfahrt zu begehen.

Schlussendlich wurde der Sparkassen-Achter-Cup ausgetragen, bei dem sich die Junioren vor der Freizeitgruppe und den Frauen durchsetzten. Der Pirna-Achter befand sich derweil zum vierten Ruder-Bundesliga-Renntag in Leipzig. Dank unserer Wirtsleute Vicky und Martin durften wir diesen im Biergarten parallel live verfolgen und mitjubeln – vielen Dank dafür!

Im Anschluss an die Siegerehrung traute sich noch der ein oder andere das Transportmittel zu wechseln und beim Drachenboot-Cup ausnahmsweise vorwärts zu paddeln. Die siegreiche Mannschaft wurde mit dem kreativsten Kuchen des Tages geehrt.

Gern möchten wir uns bei allen bedanken, die zu diesem wunderbaren Tag beigetragen haben. Ein herzliches Dankeschön geht an Grit Husseck, Christian Ziegra, Heike und Uwe Wiedner sowie die fleißigen Kuchen-Mädels und Grill-Jungs unter der Leitung von Simone Ziegra. Außerdem danken wir den Wettkampfrichtern und allen Helfern.  Insbesondere bei unseren Wirtsleuten Vicky Klaszszynski und Martin Wagner möchten wir für die Unterstützung  und den Live-Stream herzlich bedanken!

Hier findet ihr die Bilder zum Ruderfest.